Pandora
Michael Gwisdek

Michael Gwisdek

Geboren
14. Januar 1942
Gestorben
22. September 2020
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (1 User)
ÜbersichtNewsFilmeGalerienInterviewbewerten
Michael Gwisdek: Filmografie
Darsteller:
2019
Traumfabrik (Komödie • Deutschland)
2018
Das schweigende Klassenzimmer (Drama • Deutschland)
2016
Kundschafter des Friedens (Komödie • Deutschland)
2015
Heil (Romanze • Deutschland)
Michael Gwisdek: Vita
Geboren ist Michael Gwsidek in Berlin-Weissensee. Nach seiner Ausbildung als Gebrauchsgrafiker arbeitet er zunächst als Plakatmaler und Dekorateur, bevor er ein Fernstudium für Regie am Leipziger Theaterinstitut absolviert. In der DDR etabliert er sich bald als Charakterdarsteller. Er besitzt das Privileg, auch im Westen Filme drehen zu dürfen.

Nach dem Mauerfall führt er seine Karriere unbeirrt fort und arbeitet zwischenzeitlich auch als Regisseur. Seine große Leidenschaft aber bleibt die Schauspielerei. Im Februar 2010 stellt er gemeinsam mit Regisseur Matti Geschonneck den Berliner Heimatfilm "Boxhagener Platz" auf der Berlinale vor. Ein historischer Moment für den Schauspieler. 1999 erhielt er dort den Silbernen Bär für "Nachtgestalten". Bis zu diesem Zeitpunkt hat Michael Gwsidek in rund 140 Filmen und TV-Serien mitgewirkt.

Sein Sohn Robert erbte die Leidenschaft für die Bühne von seinem Vaters und seiner Mutter Corinna Harfouch. Mit ihr war Michael von 1985 bis 2007 verheiratet.
Michael Gwisdek: Interview
"Man lernt nie aus!"
Michael Gwisdek geheimnisvoll?
Michael Gwisdek ist in Ostberlin aufgewachsen. In der DDR ist er ein gefragter Fernseh- und Theaterdarsteller. Er besitzt zudem das Privileg, im Westen drehen zu dürfen. Das ist lange her ist aber...
Michael Gwisdek: News
Hessischer Filmpreis für "Der Staat gegen Fritz Bauer"
Lars Kraumes Drama "Der Staat gegen Fritz Bauer" mit Hessischem Filmpreis ausgezeichnet.
Die zwei Karrieren des Michael Gwisdek
Besondere Ehre für Michael Gwisdek: Werkschau beim 31. Filmfestival Max Ophüls Preis.
Christian Ulmen als genervter Sohn
Michael Gwisdek und Christian Ulmen spielen Vater und Sohn in neuem Till-Endemann-Film.
Offener Brief an Oscarpreisträger
Oscarpreisträger Volker Schlöndorff beleidigt in einem Interview das DEFA-Filmschaffen.
ÜbersichtNewsFilmeGalerienInterviewbewerten
2021