Constantin Film
Caroline Link am Set von "Im Winter ein Jahr"

Caroline Link

Geboren
02. Juni 1964
Tätig als
Darstellerin, Regisseur, Drehbuch
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Caroline Link: Filmografie
Regie:
2019
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (Kinderfilm • Deutschland, Schweiz)
2018
Der Junge muss an die frische Luft (Kinderfilm • Deutschland)
2013
Exit Marrakech (Drama • Deutschland, Frankreich)
2008
Im Winter ein Jahr (Drama • Deutschland, USA)
Caroline Link: Vita
Oscar-Preisträgerin Caroline Link ist eine der erfolgreichsten deutschen Filmemacherinnen. Am 2. Juni 1964 in Bad Nauheim geboren, studiert sie von 1986 bis 1990 an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Nach mehreren Kurzfilmen dreht sie mit "Jenseits der Stille" ihren ersten Kinofilm, für den sie zahlreiche deutsche Filmpreise erhält und erstmals für den Oscar in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film nominiert wird.

Nach der Verfilmung von Erich Kästners Roman "Pünktchen und Anton" folgt 2001 ihr bisher größter Erfolg. Für das Drama "Nirgendwo in Afrika", das von jüdischen Schicksalen in der Zeit des Nationalsozialismus handelt, erhält Link den begehrten Oscar für den besten fremdsprachigen Film.

2013 inszeniert sie das Vater-Sohn-Drama "Exit Marrakech" und eröffnet damit das Internationale Filmfest München. Die sozial engagierte Filmemacherin ist seit 2004 Trägerin des Bayerischen Verdienstkreuzes und lebt gegenwärtig mit ihrem Lebensgefährten, dem Regisseur Dominik Graf, und ihrer gemeinsamen Tochter in München.
Caroline Link: Preise
2003
Bester fremdsprachiger Film (Best Foreign Language Film of the Year)
Academy of Motion Picture Arts and Sciences (Oscar-Verleihung)
Oscar Special
Nirgendwo in Afrika
Orig.-Titel: Nirgendwo in Afrika
Deutschland • 2001
2003
Nominierung Bester fremdsprachiger Film
Golden Globe
Nirgendwo in Afrika
Orig.-Titel: Nirgendwo in Afrika
Deutschland • 2001
Caroline Link: Starfeature
Nach 125 Jahren endlich in die erste Reihe
Regisseurinnen erobern die Leinwand
Der Frauenanteil unter den Regisseuren, die für einen Oscar nominiert werden und ihn sogar gewinnen, ist bislang überschaubar. Auffallend ist, dass die ersten Nominierten und...
Caroline Link: Interview
Recht auf Fortschritt und Entwicklung
Caroline Link entdeckt Marokko neu
Diese Episode aus Caroline Links Leben kennt jeder: Die Regisseurin wird für ihr Drama "Nirgendwo in Afrika" für den Exit Marrakech". Nur sind die Eltern in dem Drama durch und durch...
Caroline Link: News
Filmfest München ehrt Michael Caine Filmfest München zeichnet Michael Caine für seine Verdienste um die Filmkunst aus.
Caroline Links "Exit Marrakech" in München Caroline Links "Exit Marrakech" wird das 31. Internationale Filmfest München eröffnen.
BR präsentiert Programmhighlights 2013 Der Bayerische Rundfunk präsentiert im Literaturhaus München Programmhöhepunkte 2013.
Caroline Link: Trailer
B-Roll von "Exit Marrakech" Hier die B-Roll (Material von den Dreharbeiten) von Caroline Links "Exit Marrakech"
Trailer zu Filmen mit Caroline Link
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl: Der Trailer Als die Nazis 1933 Deutschland terrorisieren, müssen Emma Kemper (Riva Krymalowski) und ihre jüdische Familie ihre...
Der Junge muss an die frische Luft: Der Trailer Film über die facettenreiche Kindheit von Entertainer Hape Kerkeling. Hier der Trailer.
B-Roll von "Exit Marrakech" Hier die B-Roll (Material von den Dreharbeiten) von Caroline Links "Exit Marrakech"
Caroline Link: Galerien
Caroline Link am Set von "Exit Marrakech" Regisseurin Caroline Link, Kamerafrau Bella Halben sowie die Darsteller Samuel Schneider und Ulrich Tukur am Set von...
Premiere von "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" Am 13. Februar 2011 feierte "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" seine Weltpremiere im Münchner Michael Mittermeier...
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl: Die Szenenbilder "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" basiert auf dem gleichnamigen Jugendbuch von Judith Kerr.
2022