FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS
Christian
Rufus F. Folkks/Ricore Text

Christian Petzold

Geboren
14. September 1960
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewertenPreise

Christian Petzold: Filmografie

2020 
Romanze - Deutschland/Frankreich

2018 
Drama - Deutschland/Frankreich

2015 
Dokumentarfilm, Biographie - Deutschland

2014 
Drama - Deutschland

2012 
Drama - Deutschland

2011 

2010 
Krimi - Deutschland

2009 
Drama - Deutschland

2008 
Dokumentarfilm - Deutschland

2007 
Drama - Deutschland

2005 
Drama - Deutschland

Christian Petzold: Preise

2012 Silberner Bär für die beste Regie (Internationale Filmfestspiele in Berlin (Berlinale))

Christian Petzold: Vita

Christian Petzold gehört zu den renommiertesten Regisseuren Deutschlands und den prominentesten Vertretern der Berliner Schule. Die Bewegung besteht aus einer kleinen Gruppe Filmemacher, die sich keinem ästhetischen Programm verpflichtet fühlen, jedoch thematische und formale Gemeinsamkeiten aufweisen. Die Berliner Schule interessiert sich seit Mitte der 1990er Jahre vornehmlich für die kleinen, unscheinbaren Dinge des Alltags. In kontemplativer Form erzählen ihre Filmemacher meist von Figuren, die sich heimat- und identitätslos in urbanen Landschaften bewegen.


So verdichtet Petzold in "Die innere Sicherheit" (2000) die Geschichte über ein deutsches Terroristen-Paar, das mit seiner Tochter im vereinigten Deutschland Unterschlupf findet, zu einer Studie über Einsamkeit und Identitätsverlust. "Toter Mann" markiert den Beginn einer fruchtbaren Zusammenarbeit des Regisseurs mit Nina Hoss. Das leise, betont ruhig erzählte Drama handelt von einer Frau und einem Mann, die sich begegnen und gleich darauf wieder aus den Augen verlieren. Eine Reflexion über Schuld und Sühne, Vergebung und Neuanfang markiert Petzolds "Wolfsburg". Darin spielt Benno Fürmann einen Mann, der mit seinem Auto einen Unfall verursacht, einen Jungen tödlich verletzt und Fahrerflucht begeht. In "Yella" und "Jerichow" wendet sich Petzold dem Thema Geld und Habgier zu.

Nach dem Fernseh-Dreiteiler "Dreileben - Etwas Besseres als den Tod", bei dem er, Christoph Hochhäusler und Dominik Graf jeweils einen Spielfilm zu einem übergeordneten Thema drehen, inszeniert Petzold "Barbara". Das DDR-Drama wird auf den Internationalen Filmfestspielen von Berlin uraufgeführt und mit dem Silbernen Bären für die beste Regie ausgezeichnet.

Die Deutsche Demokratische Republik ist auch Teil von Petzolds eigener Familiengeschichte. So stammen seine Eltern aus der DDR, bevor sie Ende der 1950er Jahre in den Westen fliehen. Der 1960 geborene Regisseur wächst in Haan auf und macht dort das Abitur. Anschließend leistet er Zivildienst im Filmclub des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM). 1981 zieht er nach Berlin und studiert Theaterwissenschaften und Germanistik an der Freien Universität. Von 1988 bis 1994 absolviert er ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Auch Petzolds Ehefrau Aysun Bademsoy ist im Filmbereich tätig und arbeitet unter anderem als Dokumentarfilmerin.

Christian Petzold: Interview

Christian Petzolds atmende Bilder
Eigentlich bräuchte er nicht nervös sein. Schließlich werden Christian Petzolds stille Dramen immer wieder von der Kritik gefeiert. So... mehr

Bewertung abgeben

|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Christian Petzold: News

"Werk ohne Autor" ist deutscher Oscar-Kandidat
Florian Henckel von Donnersmarcks neuer Film "Werk ohne Autor" ist der deutsche Kandidat für den Auslands- Oscar . Der... mehr
Christian Petzold mit "Transit" im Berlinale-Wettbewerb
Die Internationalen Filmfestspiele von Berlin haben weitere Wettbewerbsfilme bekanntgegeben. Zu den acht neuen... mehr
Filmfest München widmet Christian Petzold Retrospektive
Das Filmfest München würdigt Christian Petzold in seiner diesjährigen Ausgabe mit einer Retrospektive. Auf dem... mehr
US-Kritiker-Verband wählt "Spotlight" zum besten Film
Die US-Filmkritiker-Vereinigung National Society of Film Critics ( NSFC ) hat am gestrigen Sonntag "Spotlight" zum... mehr

Christian Petzold: Galerien

Petzold, Fürmann und Hoss
Deutschlands Farben werden in Venedig 2008 von Christian Petzolds... mehr
Christian Petzold in weiß
Christian Petzold dachte sich wohl, am besten sei es, sich ganz im Stil des Festival-Palastes zu kleiden. Dieser ist nämlich auch... mehr
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewertenPreise
© 2020 Filmreporter.de