Birth - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Birth

OriginaltitelBirth
GenreMystery, Drama
Land & Jahr USA 2003
Kinostart    23.12.2004 (Warner Bros. Pictures)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 100 min.
RegieJonathan Glazer
DarstellerNicole Kidman, Cameron Bright, Danny Huston, Lauren Bacall, Alison Elliott, Arliss Howard
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten

Kommen wir Menschen immer wieder auf die Erde? Hat die Reinkarnationstheorie recht? Diese Frage stellt sich Witwe Anna (Nicole Kidman) zehn Jahre nach dem Tod ihres Mannes. Der wildfremde Junge Sean (Cameron Bright) behauptet die Reinkarnation von Sean zu sein. Warum taucht das Kind ausgerechnet jetzt auf? Freund Joseph (Danny Huston) umwirbt Anna schon seit langem. Geduldig hat er darauf gewartet, dass Anna endlich mit der Vergangenheit abschließt und ihn heiratet. Erst vor kurzem hat sie sich jedoch dazu durchgerungen seine Frau zu werden. Als Anna bald nach der Verlobung ihren Geburtstag feiert, taucht der kleine Sean in ihrer Wohnung auf. Keiner der Gäste kennt den Zehnjährigen. Was hat er bloß auf Annas Party verloren? Am liebsten will Anna den Jungen rauswerfen. Aber eine innere Stimme hält sie davon ab. Unter vier Augen eröffnet ihr Sean, dass er ihr verstorbener Mann sei. Er bittet sie eindringlich Joseph nicht zu heiraten, weil er nicht der Richtige für Anna ist. Eigentlich glaubt sie dem Kleinen kein Wort. Aber aus einem unerklärlichen Grund fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Außerdem kann Anna sich einfach nicht erklären, woher Sean soviel über ihren verstorbenen Mann weiß. Sagt der Junge am Ende die Wahrheit, ist er die Wiedergeburt ihres verstorbenen Mannes?
Zusammen mit Milo Addica und Jonathan Glazer verfasste Jean-Claude Carrière das Drehbuch für sein Psychodrama. Carrière ist auch der Autor von der Publikation "La force du Bouddhisme" (Die Kraft des Buddhismus), das er gemeinsam mit dem Dalai Lama schrieb. Seine Kenntnisse über die Reinkarnationstheorie kamen der Entwicklung des Skripts natürlich entgegen. Für das Produktionsteam stellte die Besetzung von Sean eine große Herausforderung dar. Von tausend Bewerbern aus den USA und Kanada, machte schließlich Cameron Bright, der bereits bei "Godsend" Seterfahrung sammeln konnte, das Rennen. Ob ihm die erotische Szene mit Nicole Kidman Spaß gemacht hat, ist nicht überliefert, die Tatsache dass es eine solche gibt hat im prüden Amerika für einen kleinen Skandal gesorgt.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,3
6,0 (Filmreporter)     
 (3 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Birth

Zusammen mit Milo Addica und Jonathan Glazer verfasste Jean-Claude Carrière das Drehbuch für sein Psychodrama. Carrière ist auch der Autor von der Publikation "La force du... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de