Kind 44 - 2015 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Concorde Filmverleih

Kind 44

OriginaltitelChild 44
GenreThriller
Land & Jahr Tschechische Republik/Großbritannien/Rumänien 2015
Kinostart    04.06.2015 (Concorde Filmverleih)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 136 min.
RegieDaniel Espinosa
DarstellerXavier Atkins, Mark Lewis Jones, Tom Hardy, Joel Kinnaman, Fares Fares, Karel Dobrey
Homepage http://www.kind44-film.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Umstrittener Thriller mit "Mad Max" Tom Hardy

Geheimdienst-Offizier und Kriegsheld Leo Demidow (Tom Hardy) ermittelt zu Beginn der 1950er Jahren in der Sowjetunion an einer Mordserie. Als der Sohn eines Kollegen getötet wird, stößt der er mit seinen Recherchen an die Grenzen des vom Staatsapparats geduldeten. Für das kommunistische Regime gibt es in der Sowjetunion so etwas wie Kindsmord nicht und so will es auch eine Berichterstattung des Falles mit allen Mitteln verhindern und sorgen so dafür, dass der Psychopatische Mörder ungestört weitermachen kann.

Als Leo seine Nachforschungen in Eigeninitiative fortführt, weckt er den Unmut seiner direkten Vorgesetzten. Seine Hartnäckigkeit führt dazu, dass er degradiert und ins Exil geschickt wird. Während Leos ehrgeiziger Rivale Wassili (Joel Kinnaman) davon profitiert, schweben Leo und seine Familie bald in tödlicher Gefahr.
Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Tom Rob Smith sorgt Wochen vor Kinostart für etwas Aufsehen. Die russische Regierung stieß sich an der negativen Darstellung der Stalin-Ära und Russlands, sodass sie den Thriller in ihrem Land verboten hat. Für den britischen Autor passierte damit genau das, was er vermeiden wollte. Einen Angriff auf Russland hatte er nach eigenen Aussagen gar nicht im Sinn.

Dass "Kind 44" in den USA ein Riesenflop wurde, lag nach Meinung Smiths allerdings nicht an dem mehr oder weniger realistischen Bild Russlands. Vielmehr sei der Verleih Lionsgate Schuld am geringen Zuschauer-Interesse. Das Filmstudio habe schlicht kein Geld ins Marketing des Films gesteckt, sodass er keine öffentliche Präsenz bekommen habe, so Smith gegenüber dem deutschen Magazin Focus. Auf diese Weise habe man signalisiert, dass das Werk nichts tauge.

Für die Geschichte eines Serientäters, zu dessen Opfern mehrere Kinder gehören, wurde Smith vom Fall des Serienmörders Andrei Schikatilo inspiriert. Die 'Bestie von Rostow', wie der ukrainestämmige Russe von der Presse getauft wurde, soll in einem Zeitraum von zwölf Jahren mehr als 50 Menschen ermordet haben.

"Kind 44" sollte eigentlich von Ridley Scott inszeniert werden. Der "Exodus: Götter und Könige"-Regisseur springt jedoch kurzfristig ab, bleibt dem Projekt aber als Produzent verbunden. Auch hinsichtlich der Besetzung mussten sich die Verantwortlichen bald umorientieren. Als Philip Seymour Hoffman im Februar 2014 überraschend an einer Überdosis Drogen stirbt, wird der Oscar-Preisträger von "Black Swan"-Darsteller Vincent Cassel ersetzt.
Kind 44

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Kind 44: Offizieller deutscher Trailer

Geheimdienst-Offizier Leo Demidow (Tom Hardy) ermittelt im Fall mehrerer getöteter Kinder. Damit weckt er den Unmut des Staatsapparats, der das Bild der...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Kind 44" basiert auf dem gleichnamigen Roman des britischen Schriftstellers Tom Rob Smith. Der Thriller sorgt bereits Wochen vor Kinostart für Aufregung, als die russische... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de