Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind - 2002 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Studiocanal Germany

Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind

Medium: KINO_CH
OriginaltitelConfessions of a Dangerous Mind
GenreDrama
Land & Jahr USA 2002
Kinostart    15.05.2003 (Ascot Elite Entertainment Group)
FSK & Länge 113 min.
RegieGeorge Clooney
DarstellerDick Clark, Sam Rockwell, Michelle Sweeney, Drew Barrymore, Chelsea Ceci, Michael Cera
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieKritikInterviewDVDsbewerten

Kurioses Biopic über TV-Moderator Chuck Barris

Barris (Sam Rockwell) stolpert seit Jugendtagen durch ein verkorkstes Leben stolpert, ist immer auf der Suche nach einem schnellen Fick. Nicht einmal die Liebe des liberalen Blumenkindes Penny (Drew Barrymore) kann die Promiskuität des Verlierertyps bremsen. Per Geistesblitz setzt der Möchtegern TV-Produzent zum Karriereflug an, als er mit einigen für damalige Zeiten niveaulosen Kuppelshows den großen Publikumserfolg erreicht.

Der Abstieg geht allerdings genauso rasant vonstatten wie der kometenhafte Aufstieg. Mitten im Auf und Ab der turbulenten Fernsehkarriere wird er - seiner Persönlichkeitsstruktur wegen - vom CIA angeworben und von seinem undurchsichtigen Kontaktmann Jim Byrd (George Clooney) in exotische Länder, wie etwa Ost-Berlin, für Mordaufträge entsandt. Die erledigt er nonchalant neben seinen Showmasterpflichten.
Charlie Kaufman und kein Ende: selbst in George Clooneys bemüht intelligentem und selten komischen Regiedebüt sorgt der auf Wahnwitz abonnierte Drehbuchautor für seine unverwechselbar schizophrene Note. In der zähen Verfilmung der kuriosen Autobiographie des in Amerika populären, bei uns weithin unbekannten Fernsehmoderators Chuck Barris wird man abermals in die Irrwege der "Adaption" eingeführt, die ein "Being Chuck Barris" mit sich bringt. Zahlreiche Kleinstrollen großer Stars von Julia Roberts bis Legende Rutger Hauer, eine absichtlich komplizierte Struktur sorgen für Abwechslung in der in Berlin mit dem Silbernen Bären prämierten Abstecher in einen gefährlichen Kopf.
Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind

Bewertung abgeben

Bewertung
7,2
8,0 (Filmreporter)     
 (6 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind

Charlie Kaufman und kein Ende: selbst in George Clooneys bemüht intelligentem und selten komischen Regiedebüt sorgt der auf Wahnwitz abonnierte...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Barris (Sam Rockwell) stolpert seit Jugendtagen durch ein verkorkstes Leben stolpert, ist immer auf der Suche nach einem schnellen Fick. Nicht einmal die Liebe des liberalen... mehr
Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind

Kritik:  Die Forrest-Gump-Show

Charlie Kaufman und kein Ende: selbst in George Clooneys bemüht intelligentem und selten komischen Regiedebüt sorgt der auf Wahnwitz...
Sam Rockwell auf der Berlinale 2003

Interview:  Droge: Schauspielerei

George Clooneys lang erwartetes Regiedebüt "Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind" schildert das Doppelleben der...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieKritikInterviewDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de