American Splendor - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Tiberius Film

American Splendor

Medium: KINO_CH
OriginaltitelAmerican Splendor
GenreDrama
Land & Jahr USA 2003
Kinostart    06.05.2004 (Xenix Film)
FSK & Länge 101 min.
RegieShari Springer Berman, Robert Pulcini
DarstellerChris Ambrose, Joey Krajcar, Josh Hutcherson, Cameron Carter, Daniel Tay, Mary Faktor
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten

Schräges Biopic über Comicautor Harvey Pekar

Harvey Pekar (Paul Giamatti) hat den Looser-Job per Definition. Er ist als Hilfskraft am städtischen Krankenhaus beschäftigt. Für den komplizierten Comicfan ist der Alltag eine Tourtour. Das Archiv ist dennoch der richtige Job für ihn, in dem liberalen Umfeld wird er immerhin akzeptiert. Hier ist er beileibe nicht die einzige schräge Figur. Zu Hause schwelgt Harvey meist in seiner umfangreichen Plattensammlung, liest Bücher oder verfasst kleine Artikel über Jazz und Literatur. Bei den Secondhandläden und Flohmärkten von Cleveland ist der passionierte Sammler längst eine Bekanntheit. Eines Tages trifft Harvey beim Gang über einen Flohmarkt auf den Zeichner Robert Crumb (James Urbaniak). Auch Robert ist enthusiastischer Musikfan. Seinen Lebensunterhalt verdient er mit dem Zeichnen von Grußkarten. Nach und nach wird Crumb mit seinen skurrilen Zeichnungen auch über die Underground Comicszene hinaus bekannt. Harvey ist fasziniert von seinem Werk und beginnt selbst zu Zeichnen. Er, der Fan von naturalistischen Schriftstellern wie Theodore Dreiser entscheidet sich allerdings für eine erwachseneren Stil. Die unsentimentalen Bilder mit Szenen seines eigenen Lebens und dem anderer einfacher Menschen aus seinem Umfeld werden ab 1976 unter dem Titel "American Splendor" veröffentlicht. Bald stellt sich auch der Erfolg ein. Doch an seinem eintönigen Leben ändert sich zunächst nichts - bis er auf die Comicbucherkäuferin Joyce Brabner (Hope Davis) trifft.
Shari Springer Berman und Robert Pulcini haben einen schrägen Film über den noch schrägeren Comicautor Harvey Pekar inszeniert. Geschickt zeichnen sie mit Zeichentrick-Animation und gespielten Szenen sowie dokumentarischen Aufnahmen das Leben des legendären Zeichners der "American Splendor"-Comics nach.
American Splendor

Bewertung abgeben

Bewertung
8,3
 (3 User)

Meinungen

Wo der Alltag zum Comic wird

Sehr gelungene Verfilmung von einem ungewühnlichen Leben als selbsterfundene Comicfigur. Erst etwas sperrig dann aber sehr berührend.
18.03.2006 16:24 Uhr - AugusteB

Trailer: 

American Splendor

Harvey Pekar (Paul Giamatti) hat den Looser-Job per Definition. Er ist als Hilfskraft am städtischen Krankenhaus beschäftigt. Für den komplizierten...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  American Splendor

Shari Springer Berman und Robert Pulcini haben einen schrägen Film über den noch schrägeren Comicautor Harvey Pekar inszeniert. mehr
Harvey Pekar

Interview:  Hauptsache, meine Frau ist zufrieden

Held des Alltags Harvey Pekar ist Autor der Comicreihe "American Splendor". Sie handelt von seinem ganz tagtäglichen Überlebenskampf....
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de