Starnachrichten: Margot Kidder stirbt mit 69 Jahren | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Starnachrichten

Margot Kidder

© Eva Rinaldi

"Superman"-Darstellerin ist tot

Margot Kidder stirbt mit 69 Jahren

Man kennt sie vor allem als Lois Lane aus den "Superman"-Filmen mit Christopher Reeve. Nun ist Margot Kidder gestorben. Die US-Schauspielerin starb am Sonntag im Alter von 69 Jahren, wie ein Bestattungsinstitut in Livingston im US-Bundesstaat Montana auf seiner Internetseite mitteilte. Die Todesursache steht noch nicht fest.
15. Mai 2018: Margot Kidder wird mit der Rolle der Lois Lane in der "Superman"-Reihe in den 1970er und 1980er Jahre bekannt. In insgesamt vier Superheldenfilmen um den Mann aus Stahl spielt die US-Schauspielerin an der Seite von Christopher Reeve von 1978 bis 1987. Wie für ihren Kollegen markiert die Rolle für sie den großen Durchbruch, an den Erfolg der Superheldenfilme wird aber auch sie - ebenso wie Reeve - nicht wieder anknüpfen können.

Margot Kidder wird am 17. Oktober 1948 als Margaret Ruth Kidder in Yellowknife in Kanada geboren. Nach dem Schulabschluss geht sie nach Los Angeles, wo sie ihre Schauspielkarriere startet. Eine ihrer ersten Rollen spielt sie 1969 unter der Regie von Norman Jewison in der Komödie "Heißes Pflaster Chicago". In der romantischen Komödie "Quackser Fortune hat 'nen Vetter in der Bronx" verkörpert sie ein Jahr später die weibliche Hauptrolle an der Seite von Gene Wilder ("Frankenstein Junior").

Nach diversen Auftritten in Fernsehproduktionen landet Kidder 1972 die Hauptrolle in Brian de Palmas Horror-Thriller "Die Schwestern des Bösen". Drei Jahre später sieht man die Schauspielerin an der Seite Robert Redford in George Roy Hills Abenteuerstreifen "Tollkühne Flieger". Die Rolle, mit der sie für immer in Verbindung bleiben wird, ist jedoch die der Lois Lane - und das obwohl ihr umfangreiches Werk mehr als 130 Spielfilme und Serien umfasst.

Kidder engagiert sich neben der Schauspielerei sozialpolitisch. Anfang der 1990er Jahre protestiert sie gegen den von den USA begonnenen zweiten Golfkrieg. 2011 wird sie wegen der Teilnahme an einer Demo gegen die Keystone-Pipeline, die Rohöl von Kanada in die USA transportiert, verhaftet. Sechs Jahre zuvor hatte die Kanadierin die US-amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Tollkühne Flieger - Drama USA, 1975  mehr
Die Schwestern des Bösen - Thriller USA, 1973  mehr
Frankenstein Junior - Komödie USA, 1974  mehr
Superman - Der Film - Fantasy Großbritannien, 1978  mehr
Stars
George Roy Hill
Robert Redford
Brian de Palma
Gene Wilder
Norman Jewison
Margot Kidder
Christopher Reeve

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de