Starfeature: Marvel macht sexy: Hugh Jackman | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Starfeature

Hugh Jackman in Cannes
Australiens angesagter Botschafter

Marvel macht sexy: Hugh Jackman

Der 12. Oktober 1968 ist ein ereignisreicher Tag. In Mexico finden die 19. Olympischen Spiele statt, aus Fernando Fernando Póo und Rio Muni wird Äquatorialguinea und im australischen Sydney erblickt Hugh Michael Jackman als jüngstes von fünf Geschwistern das Licht der Welt. Die Mutter verlässt die Familie als Hugh acht Jahre alt ist, um in ihre britische Heimat zurückzukehren. Bereits im zarten Alter von fünf Jahren steht er in dem Epos "Camelot" auf der Bühne und bald macht Hugh in Musicalaufführungen auf sich aufmerksam.
Von  Belinda Grimm/Filmreporter.de, 21. Dezember 2008

Sexy Hugh in "Australia"

Sexy Hugh in "Australia"

Dennoch entscheidet sich Hugh zunächst für eine akademische Karriere und studiert an der University of Technology in Sydney Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Journalistik. Zur Schauspielerei kommt er durch einen Zufall. Im Rahmen seines Studiums belegt Hugh einen Schauspielkurs. Dieser gefällt ihm so gut, dass er sich nach dem Abschluss an der Western Australia Academy of Performing Arts einschreibt. Wie vorsichtig der angehende Schauspieler in seiner Rollenwahl ist, beweist der Faktor, dass er eine Rolle in der durchaus erfolgreichen Serie "Neighbours" ausschlägt. Nach seinem Abschluss 1994 führt ihn sein Weg direkt auf die Bühne. In einer australischen Produktion spielt er den aufdringlichen Gaston in "Die Schöne und das Biest". Hierbei kommt ihm der Ehrgeiz seines wohlmeinenden Vaters zu Gute, der den kleinen Hugh jahrelang Klavier, Geige und Gitarre exerzieren ließ. Anschließend wechselt er ins Fernsehmetier, um sich schauspielerisch weiter zu entwickeln. 1995 und 1996 wirkt er in diversen Serien wie "Blue Heeler" und "Snowy River-The McGregor Saga" und der zehnteiligen Gefängnisserie "Corelli" mit. Hierbei spielt er den charismatischen Häftling Kevin Jones, der vorgibt unter einem Hirnschaden zu leiden, um der Höchststrafe zu entgehen. Die Gefängnispsychologin und Titelheldin Corelli wird von Deborra-Lee Furness gespielt, die sich in ihren widerspenstigen Klienten verliebt.

X-Men: Der letzte Widerstand - Special Edition

X-Men: Der letzte Widerstand - Special Edition

Die beiden Schauspieler können sich offensichtlich so gut mit ihren Rollen identifizieren, dass sie sich auch privat näher kommen. 1996 heiratet Hugh die acht Jahre ältere Deborra-Lee. Nach zwei traumatischen Fehlgeburten adoptieren die beiden 2001 einen Jungen. 2005 nehmen sie noch ein Mädchen auf und geben ihm den Namen Ava Eliot. Während sich Deborra-Lee der Regiearbeit zuwendet, bleibt Hugh dem australischen Fernsehpublikum treu. Seinen ersten Kinofilm dreht er erst im Jahr 1999. In der romantischen Komödie "Trucker mit Herz" spielt er einen hartgesottenen und unglücklich verliebten Trucker, der unter dem Pseudonym Ruby Vale erfolgreiche Liebesromane schreibt. Noch im selben Jahr dreht er das sozialkritische Drama "Erskineville Kings" und wird für seine Leistung von der AFI mit der Nominierung zum besten Hauptdarsteller belohnt. Kurz darauf darf er in dem Fernsehmusical "Oklahoma!" (1999) wieder seine musikalischen und gesanglichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Es ist diese Rolle, die Produzent Bryan Singer für "X-Men" auf ihn aufmerksam wird.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Hugh Jackman

Hugh Jackman

Darsteller, Produzent
Der australische Schauspieler Hugh Michael Jackman ist der jüngste von fünf Geschwistern. Im Februar 1996 heiratet er die Schauspielerin... weiter
Casino Undercover ("The House", 2017)

Weitere Starfeatures: Stars, Sternchen und Legenden im Casino

Glücksspiel ist für viele Menschen eine Leidenschaft. Stars und Sternchen aus... weiter
Steven Soderbergh verteidigt den guten Deutschen auf der Berlinale PK (2007)

Steven Soderbergh kritisiert Hollywood

Steven Soderbergh hielt beim San Francisco Film Festival am 27. April 2013 eine Rede,... weiter
Jason Lee in "My Name is Earl"

Sein Name ist Jason Lee

Jason Lee gehörte schon lange zu den Darstellern, deren Gesicht man kennt, deren Name... weiter
© 2018 Filmreporter.de