Starfeature: Kate Winslet geht ihren Weg | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Starfeature

Kate Winslet in "Zeiten des Aufruhrs"
Qualität statt Massenware

Kate Winslet geht ihren Weg

Kate Winslet profiliert sich als Schauspielerin vor allem durch ihre intelligente Rollenauswahl und das Ankämpfen gegen Hollywoods absurde Schönheitsideale. Inzwischen steht sie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und spielt immer wieder unter der Regie renommierter Regisseure. 2011 ist sie beispielsweise in Steven Soderberghs Thriller "Contagion" an der Seite zahlreicher Hollywood-Stars zu sehen. Auf ihrem Weg an die Spitze hat sie sich von ihren Überzeugungen nicht abbringen lassen.
Von  Jassien Kelm/Filmreporter.de,  1. Oktober 2011

Kate Winslet am Set von "Zeiten des Aufruhrs"

Kate Winslet am Set von "Zeiten des Aufruhrs"

Endlich ausgezeichnet!
Kate Winslet hat es geschafft. Gemeint sind nicht nur ihre Erfolge bei Preisverleihungen, obwohl auch die erwähnenswert sind: Bereits fünf Mal für den Golden Globe und ebenso oft für den Oscar nominiert, geht sie doch immer leer aus. Erst im Jahre 2009 wird sie schließlich dreifach ausgezeichnet. Für ihr Spiel im Gesellschaftsdrama "Zeiten des Aufruhrs" und in der Bernhard-Schlink-Verfilmung "Der Vorleser" wird sie mit zwei Golden Globes geehrt. Für die Rolle gewinnt sie zudem den Oscar.

Zeiten des Aufruhrs

Zeiten des Aufruhrs

Fluch und Segen?
Darüber hinaus gelingt es der britischen Schauspielerin, aus dem vermeintlich vorgezeichneten Karriereweg auszubrechen. Nachdem ihr 1995 mit "Sinn und Sinnlichkeit" der Durchbruch gelingt, spielt sie 1997 an der Seite eines jungen Beaus namens Leonardo DiCaprio die Hauptrolle in der Katastrophenromanze "Titanic". James Camerons Werk geht als finanziell erfolgreichster Film in die Kinogeschichte ein und prägt nebenbei eine ganze Generation pubertierender Mädchen. Das bringt der damals 23-Jährigen quasi über Nacht Weltruhm ein und katapultiert sie ins Rampenlicht. Zudem wird sie dafür als jüngste Schauspielerin zum zweiten Mal den Oscar nominiert. All das erweist sich als Fluch und Segen zugleich. Kaum ein Kritiker hätte Winslet damals eine schwierige Zukunft prophezeit.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Kate Winslet

Kate Winslet

Darstellerin
Der Durchbruch als Schauspielerin gelang Kate Winslet 1997 an der Seite von Leonardo DiCaprio in James Camerons... weiter

Filmplakat zu Contagion

Contagion

Ein Virus breitet sich innerhalb kürzester Zeit auf der ganzen Welt aus. Er fordert Millionen Opfer. Forscher arbeiten fieberhaft an der Entschlüsselung des Erregercodes, die vielen Rückschläge... mehr
Steven Soderbergh verteidigt den guten Deutschen auf der Berlinale PK (2007)

Weitere Starfeatures: Steven Soderbergh kritisiert Hollywood

Steven Soderbergh hielt beim San Francisco Film Festival am 27. April 2013 eine Rede,... weiter
Jason Lee in "My Name is Earl"

Sein Name ist Jason Lee

Jason Lee gehörte schon lange zu den Darstellern, deren Gesicht man kennt, deren Name... weiter
Tom Hardy in "Dame, König, As, Spion"

Chamäleon Tom Hardy

Wenn es um die Vorbereitung auf eine Rolle geht, scheut Tom Hardy keine Mühen, um sich... weiter
© 2017 Filmreporter.de