InterviewDer Vorleser: Ralph Fiennes: Kate Winslet zu : David Kross: Bernhard Schlink | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Interview

David Kross und Kate Winslet in "Der Vorleser"
Der Vorleser stellt wichtige Fragen

KZ-Wärterin ohne Schuld?

"Der Vorleser" ist einer der erfolgreichsten deutschen Romane. Autor Bernhard Schlink bricht mit der konventionellen deutschen Vergangenheitsbewältigung, dem klassischen Täter-Opfer-Muster über Schuld im Dritten Reich. Hauptfigur Hanna, eine ehemalige KZ-Aufseherin ist zugleich Täter und Opfer. Das Buch löste heftige Reaktionen aus. In Stephen Daldrys Verfilmung spielt Kate Winslet an der Seite von Ralph Fiennes und dem deutschen David Kross. Im Interview gab auch Autor Schlink Antworten auf unsere Fragen.
Von  Jassien Kelm/Filmreporter.de,  9. Februar 2009

Stephen Daldry

Stephen Daldry

Ricore: Wie war es für sie, Hanna zu spielen?

Kate Winslet: Hanna Schmitz zu spielen war ein sehr komplizierter Prozess. Ich spürte eine große Verantwortung und wollte dem Roman und dem Drehbuch gerecht werden. Ich fand es schwierig, das Gleichgewicht zu finden. Diese unglaubliche Scham, die sie empfindet, weil sie nicht lesen und schreiben kann. Das Schuldgefühl lernt sie erst später, während des Gerichtsprozesses und ihrer Zeit im Gefängnis. Das stellte für mich eine große Herausforderung dar. Auf der einen Seite hatte ich die Angst, dass es falsch wäre, sie menschlicher darzustellen. Doch ich musste sie auch als eine Frau spielen, die in der Lage ist, Wärme zu geben und Liebe zu empfinden. Ebenso musste ich ihre Verletzlichkeit zeigen und die Scham, die sie empfindet. Doch auch das gewisse Maß an Mut gehört zu der Figur.

Ricore: Waren die Liebesszenen mit David Kross schwierig? Er ist ja doch etwas jung.

Winslet: Die Liebesszenen mit David Kross waren überhaupt nicht schwierig. Es wird immer viel über sein Alter gesprochen. Er ist 18. Er ist ein junger Mann und sehr professionell. Ich denke, er spielt seine Rolle brillant. Für mich ging es nur darum sicherzustellen, dass David genau verstand, was passieren würde während wir diese Szenen drehten. Ich war früher selbst in der Situation, dass ich nicht wusste, wie das laufen würde. Wie viele Leute dabei sein würden während wir die Szene drehen. Doch das ist Teil unserer Arbeit. Und es ist ein sehr wichtiger Teil dieser Liebesgeschichte. Wir haben uns sehr amüsiert und zusammen gelacht.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Filmplakat zu Der Vorleser

Der Vorleser

"Der Vorleser" ist Stephen Daldrys Verfilmung des gleichnamigen Weltbestsellers von Bernhard Schlink. Der 15-jährige Michael (David Kross) beginnt... mehr

Porträt zu Ralph Fiennes

Ralph Fiennes

Darsteller, Regisseur, Produzent
Ralph Fiennes ist das älteste von sechs Kindern. Seine Eltern Mark und Jini unterrichteten ihre Kinder meist zu Hause. Aus zwei der Brüder,... weiter

Porträt zu Kate Winslet

Kate Winslet

Darstellerin
Der Durchbruch als Schauspielerin gelang Kate Winslet 1997 an der Seite von Leonardo DiCaprio in James Camerons... weiter

Porträt zu David Kross

David Kross

Darsteller
Als 15-jähriger feiert David Kross seinen Durchbruch in Detlev Bucks "Knallhart". Für seine Darstellung des... weiter

Porträt zu Bernhard Schlink

Bernhard Schlink

Autor, Drehbuch, Schriftsteller
Der studierte Jurist Bernhard Schlink gehört zu den erfolgreichsten Schriftstellern Deutschlands. Auch das Kino, national und international,... weiter
Carlos Saldanha aufg der deutschen Premiere von "Ferdinand - Geht STIERisch ab!"

Weitere Interviews: Carlos Saldanha Geht STIERisch ab

Carlos Saldanha, geboren 1968 in Rio de Janeiro, war als Kind ein riesiger Fan der... weiter
Regisseur Lee Unkrich

Regisseur Lee Unkrich zu "Coco"

In Mexiko wurde der Animationsfilm "Coco 3D" innerhalb von drei Wochen zum... weiter
Matt Dillon in "Ich, Du und der Andere" (You, Me and Dupree, 2006)

Fünf Fragen an Matt Dillon

In Lars von Triers neuer Regiearbeit "The House That Jack Built" spielt Matt Dillon... weiter
© 2018 Filmreporter.de