Paramount
Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (4K)

Originaltitel
Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull
Alternativ
Indiana Jones and the City of the Gods; Indiana Jones 4 (Arbeitstitel)
Genre
Action, Abenteuer
Land /Jahr
USA 2008
 
122 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
VoD (Streaming)
Verleih ab
10.06.2021 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Paramount Pictures
Regie
Steven Spielberg
Darsteller
Harrison Ford, Cate Blanchett, Karen Allen, Shia LaBeouf, Ray Winstone, John Hurt
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,7 (6 User)
Steven Spielberg verfilmt für Warner Bros. den DC Comics-Klassiker "Blackhawk". Der Filmemacher ist als Produzent an Bord. Außerdem ist er als Regisseur des Projekts im Gespräch.
Harrison Ford hat ein Angebot für die "Blade Runner"-Fortsetzung bekommen. Eine Entscheidung will er aber erst dann treffen, wenn ihm das Drehbuch gefällt.
Harrison Ford tritt der Besetzung von "The Age of Adaline" bei. Das Drama mit Blake Lively in einer weiteren Roll handelt von einer Frau, die nach einem Unfall nicht altert.
Bruce Campbell ist bei der Fortsetzung von "Armee der Finsternis" mit von der Partie. Regie führt erneut Sam Raimi. Wann der Film zu sehen sein wird, ist unklar.
Robin Williams hat Susan Schneider im Napa Valley geheiratet. Es ist das dritte Mal, dass der Schauspieler einer Frau das Ja-Wort gibt. Seine letzte Ehe wurde 2008 geschieden.
Spike Lee übernimmt Inszenierung des "Oldboy"-Remakes. Im Mittelpunkt steht ein Mann, der nach 15 Jahren Gefangenschaft freigelassen wird. Mark Protosevich schreibt das Drehbuch.
Harrison Ford kritisiert Shia LaBeouf. Dieser hatte im vergangenen Jahr den gemeinsamen "Indiana Jones"-Film aufgrund seines eigenen Auftritts als misslungen bezeichnet.
Johnny Depp ("Public Enemies") verdiente in einem Jahr rund 75 Millionen Dollar und wurde dafür vom Forbes-Magazin zum höchstbezahltesten Darsteller 2010 erklärt.
Beyoncé Knowles und Jay-Z sind laut Wirtschaftsmagazin Forbes das bestverdienende Promi-Paar. Zwischen Juni 2008 und Juni 2009 verdienten sie 122 Millionen US-Dollar.
Zwischen Sherlock Holmes und Indiana Jones: Der große Harry Houdini zwischen den Stühlen. Erlebt man den Zauberer bald als schmauchenden, peitscheschwingenden Abenteurer?
Seite: [1] 2 3
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenMeinungNewsTrailersGalerienFeaturesDVDs
2021