Filmreporter-RSS
©Paramount

Next

OriginaltitelNext
GenreScience Fiction, Thriller
Land & Jahr USA 2007
FSK & Länge ab 16 Jahren • 96 min.
KinoDeutschland
AnbieterParamount Pictures
Kinostart19.07.2007
RegieLee Tamahori
DarstellerLorilynn Failor, Lisa Joyner, Jessica Barth, Logan Christopher, Richard Kay, Bonita Friedericy
Homepage http://movies.universal-pictures-inte...
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten

Unspannendes Actionspektakel mit Nicolas Cage

Chris Johnson (Nicolas Cage) hat eine Fähigkeit, die Gabe und Fluch zugleich ist: Er kann für knapp zwei Minuten in die Zukunft blicken und hat so die Möglichkeit, diese zu beeinflussen. Und das macht er in den vielen Spielcasinos von Las Vegas mit großem Erfolg. Allerdings geht er dabei sehr behutsam vor. Trotzdem ist das FBI hinter ihm her. Terroristen planen mit Hilfe einer gestohlenen Atombombe einen nuklearen Angriff auf die USA.

Die Bundespolizei glaubt, dass nur Chris die Menschheit vor der Katastrophe retten könne. Doch der ziert sich zunächst. Die Sache mit der Atombombe kommt für ihn zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt. Seine neue Flamme (Jessica Biel) soll möglichst nichts von seinen Fähigkeiten erfahren. Allerdings haben sich diese parallel zu seinen Gefühlen verändert. Konnte Chris bisher nur zwei Minuten in die Zukunft blicken, sieht er alles was mit Liz zu tun hat, bereits Stunden im Voraus. Das ist für die Terroristen ungünstig, für das FBI allerdings ein weiterer Vorteil.
In Lee Tamahoris Actionspektakel versammelt sich Hollywoods Schauspielelite: Neben Nicolas Cage ist Oscarpreisträgerin Julianne Moore, Jessica Biel und Thomas Kretschmann zu sehen. Das von Gary Goldman verfasste Drehbuch basiert auf Philip K. Dicks Kurzgeschichte "The Golden Man". Goldman schrieb bereits das Drehbuch für Arnold Schwarzeneggers Science-Fiction-Klassiker "Total Recall". Um die Geschichte zeitgemäßer und für das Publikum realer zu machen, nahm er einige Änderungen an der ursprünglichen Story vor. So versetzte er die Handlung von der Zukunft in die Gegenwart.

Nicolas Cage spielt den von seiner Gabe geplagten Künstler mit überraschender Überzeugungskraft. Selbst Gegner seiner Schauspielkunst dürfte er in dieser Rolle überraschen. Es ist jedoch fraglich, ob die Entscheidung richtig war, Julianne Moore die Rolle der etwas hilflosen und fehl am Platz wirkenden FBI-Agentin zu geben. Die Effekte sind ordentlich, mehr aber auch nicht. Leider gelang es Tamahori nicht, der an sich interessanten Geschichte die nötige Tiefe zu geben.

Bewertung abgeben

Bewertung
5,7
5,0 (Filmreporter)     
 (3 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Next

In Lee Tamahoris Actionspektakel versammelt sich die Hollywoods Schauspielelite: Neben Nicolas Cage ist Oscarpreisträgerin Julianne Moore, Jessica Biel und Thomas Kretschmann... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de