FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Titanic

Originaltitel
Titanic
Alternativ
Titanic 3D
Genre
Katastrophenfilm, Romanze
 
USA 1997
 
195 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Deutschland
Kinostart
08.01.1998 (D) bei
20th Century Fox
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,5 (27 User)
6,0 (Filmreporter)
Titanic""
20th Century Fox
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailersGalerienDVDsbewerten

James Camerons spektaktuläre Untergangsromanze

Als 1912 der luxuriöseste und bis dahin größte Passagierliner in der Geschichte der Seefahrt auf seine Jungfernfahrt geht, gilt das Schiff als unsinkbar. Mit an Bord der "Titanic" ist Jack Dawson (Leonardo DiCaprio). Der junge Künstler konnte nur mit Mühe die Passage in der dritten Klasse bezahlen. Rose DeWitt Bukater (Kate Winslet) reist hingegen mit allem Luxus der ersten Klasse. Trotz getrennter Decks und misstrauischer Sicherheitsbeamter entwickelt sich eine tiefe Liebesbeziehung zwischen dem jungen Künstler und der reichen Schönheit. Eines Nachts rammt das unsinkbare Schiff einen Eisberg - und beginnt zu sinken.

Weder die Besatzung noch die Passagiere sind auf die Katastrophe vorbereitet, ein hilfloser Kampf ums eigene Leben beginnt, viele halten sich nicht an die alte Seemannsregel: "Zuerst Frauen und Kinder". Unglaublich aber wahr: es gibt nicht genug Rettungsboote an Bord um die alle an Bord zu retten, auch fehlt die Zeit bis Schiffe in der Region auf den zu spät abgesetzten SOS-Ruf zu reagieren. Der Ozeanriese sinkt!


Unsinkbare Romanze: Kate Winslet und besonders Leonardo DiCaprio verdanken dem rührseligen, nicht immer realistischen Katastrophendrama ihren internationalen Durchbruch. James Cameron aufwendig produzierte Interpretation vom Untergang des legendären Luxusliners "Titanic" ist ein phänomenaler Megaerfolg, er spielt als erster Blockbuster mehr als eine Milliarde Dollar ein. Den Erfolg verdankt "Titanic" auch dem Song "My heart will go on" von Celine Dion. Das Lied war in vielen Ländern monatelang die unangefochtene Nummer eins der Single-Charts, er verleiht dem Film seine starke emotionale Komponente. Die 200 Millionen Dollar schwere Produktion wurde mit elf Oscars ausgezeichnet. Das ist nicht zuletzt dem überwiegend weiblichen Publikum zu verdanken ist, die "Titanic" gleich mehrmals angeschaut haben.
Leonardo DiCaprio & Kate Winslet auf der "Titanic" (1997)
20th Century Fox
Trailer:
Titanic 3D James Cameron beschreibt seine Motivation für die 3D-Bearbeitung: "Titanic 3D".  Clip starten Titanic 3D (WA 2011) Unsinkbare Romanze: Kate Winslet und besonders Leonardo DiCaprio verdanken dem rührseligen, nicht immer realistischen Katastrophendrama ihren...  Clip starten
1997 versenkte James Cameron die "Titanic" auf der Leinwand. Nun kommt der zweiterfolgreichste Film aller Zeiten in 3D ins Kino. Am 27. März 2012 fand die Weltpremiere in...
James Cameron überlässt bei seinen Filmen nichts dem Zufall. Um "Avatar - Aufbruch nach Pandora" drehen zu können, ließ er eigens 3D-Kameras entwickeln. Bevor er "Titanic"...
Galerien: Titanic 3D (2012)
Die 200 Millionen Dollar schwere Produktion wurde mit elf Oscars ausgezeichnet. Das ist nicht zuletzt dem überwiegend weiblichen Publikum zu verdanken ist, die "Titanic"...
Unsinkbare Romanze: Kate Winslet und besonders Leonardo DiCaprio verdanken dem rührseligen, nicht immer realistischen Katastrophendrama ihren internationalen Durchbruch.
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailersGalerienDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de