Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D - 2015 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Walt Disney

Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D

OriginaltitelStar Wars: The Force Awakens
AlternativStar Wars: Episode VII, Star Wars: Episode 7 3D
GenreScience Fiction
Land & Jahr USA 2015
Kinostart    17.12.2015 (The Walt Disney Company (Germany))
FSK & Länge ab 12 Jahren • 136 min.
RegieJ.J. Abrams
DarstellerHarrison Ford, Mark Hamill, Carrie Fisher, Adam Driver, Daisy Ridley, John Boyega
Homepage http://www.StarWars.com
http://www.StarWars.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailersGalerienInterviewsDVDsbewerten

Lang erwartete Fortsetzung des Sci-Fi-Spektakels

Die Handlung des siebten Teils der erfolgreichen "Star Wars"-Reihe ist etwa 30 Jahre nach "Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi Ritter" angesiedelt. Den Rebellen ist es gelungen, den Todesstern zu vernichten und den Imperator zu töten. Die Schreckensherrschaft des Imperiums wurde damit nicht beendet. Nun haben es die Widerständler mit einer Nachfolgeorganisation namens First Order zu tun.

Aus der Gruppe der Rebellen ragt ein Trio heraus, das aus dem abtrünnigen Sturmtruppler Finn (John Boyega), dem Piloten Poe Dameron (Oscar Isaac) und einer jungen Frau namens Rey (Daisy Ridley) besteht. Unterstützt werden sie von dem alten Haudegen Han Solo (Harrison Ford) sowie der früheren Prinzessin Leia (Carrie Fisher).

Jedi-Meister Luke Skywalker (Mark Hamill) ist derweil untergetaucht und das Imperium setzt alles daran, seine größte Bedrohung ausfindig zu machen und zu vernichten. Auf der dunklen Seite der Macht stehen Kylo Ren (Adam Driver) und General Hux (Domhnall Gleeson), die unter dem Befehl des finsteren Supreme Leader Snoke (Andy Serkis) stehen. Welcher Seite wird die Macht am Ende gewogen sein?
Als George Lucas im Oktober 2012 seine Firma Lucasfilm für 4,05 Milliarden US-Dollar an Walt Disney verkauft, ist dies für viele "Star Wars"-Fans Anlass zur Sorge. Disney würde die populäre Filmreihe fortan ausschlachten und dabei mehr auf Gewinnmaximierung denn auf Qualitätswahrung achten, so die Befürchtung. Der viel beschworene Charme der postmodernen, sich aus der Film- und Kulturgeschichte speisenden "Star Wars"-Filme würde ohne der strategischen und kreativen Leitung ihres Schöpfers verloren gehen.

Tatsächlich dauert es nicht lange bis Disney nicht nur Fortsetzungspläne, sondern auch Ideen für mehrere Ableger der Reihe ankündigt. "Rogue One: A Star Wars Story", ein im "Star Wars"-Universum angesiedeltes Science-Fiction-Spektakel um eine Gruppe von Widerstandskämpfern, geht schließlich im Sommer 2015 in die Produktionsschmiede. Ein Film über Han Solo, eine der beliebteste Figuren aus dem "Star Wars"-Universum, harrt ebenfalls in den Startlöchern. Ob auch Boba Fett oder Yoda auf eigene Abenteuer geschickt werden, wie es bald nach der Lucasfilm-Übernahme heißt, bleibt erst mal Spekulation.

Als J.J. Abrams für die Regie des ersten Teils der dritten "Star Wars"-Trilogie verpflichtet wird, glätten sich die Wogen etwas. Der US-Amerikaner ist schließlich nicht nur ein handwerklich versierter Erzähler, sondern auch ein ausgewiesener Kenner der Filmgeschichte, der insbesondere bei Vorbildern wie Steven Spielberg und George Lucas zur Schule ging. Als Disney dann die ersten Stand- und Laufbilder von "Das Erwachen der Macht" präsentiert, ist eine Welle der Erleichterung nicht zu überhören. Der Grund: Abrams hat einen filmästhetischen Ansatz gewählt, der sich nicht an das zeitgenössische technokratische Kino orientiert, sondern sich an den naiv-authentischen Charme der ersten "Star Wars"-Trilogie anlehnt.

Ein neuer Regisseur am Set bedeutet aber nicht automatisch, dass einer Film-Reihe neue Impule verliehen werden. J.J. Abrams widmet sich erstmals dem Star Wars-Kosmos und hält sich dabei weitestgehend an das erstarrte Erzähl-Korsett. Er zelebriert eine cineastische Neuauflage der Saga-Ursprünge aus den späten 1970er Jahren. Dieser ständige Verweis mündet zwangsläufig in ein ewiges Rezitieren der eigenen Vergangenheit. Das Gesehene wirkt brav und vorhersehbar, weil es dem eigenen Mythos gnadenlos verfallen ist. Als negativer Höhepunkt kann dabei die Wiederbelebung der überstrapazierten Ich-bin-Dein-Vater-Thematik bewertet werden. Auch den Hauptdarstellern John Boyega, Daisy Ridley und Adam Driver gelingt es nicht, die dünne Story fesselnd zu interpretieren. Positiv hervorzuheben ist die optische Komponente von "Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D", denn die Augen des Zuschauers werden partiell großformatig verwöhnt und manch orbitale Verfolgungsjagd nimmt somit ihren spektakulären Lauf. Dies entschädigt jedoch nur kurz für den müden Aufguss eines kosmischen Kinomärchens.
Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D

Bewertung abgeben

Bewertung
3,0
6,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Retro ohne Evolution = Schisser auf Regiestuhl

Die Schisser aus Hollywood habens versaut. Zwar ist der Look des Films ganz eng an der ursprünglichen Trilogie angelegt, wird aber nicht weiterentwickelt und ins 21 Jahrhundert... mehr
16.12.2015 10:07 Uhr - Filmfreund

Trailer: 

Filmreporter.de-Rap zu "Star Wars: Das Erwachen der Macht"

"Star Wars: Das Erwachen der Macht" ist Rich Art hat seine Kritik in einen coolen Rap gepackt. Viel Spaß! Hier der Text des Rap:
1977 Star Wars setzte...  Clip starten

"Star Wars: Das Erwachen der Macht" - Offizieller Haupttriler

Der Hype geht weiter, hier der finale Trailer zu "Star Wars: Das Erwachen der Macht!"  Clip starten

"Star Wars: Das Erwachen der Macht" - Engl. Making-of

Hier ist nach den zwei Teasertrailern zu "Star Wars: Das Erwachen der Macht!" ein Making-of mit Standbildern und Impressionen vom Set.   Clip starten

"Star Wars: Das Erwachen der Macht" - Zweiter Teaser

Der Hype geht weiter, hier schon der zweite Teasertrailer zu "Star Wars: Das Erwachen der Macht!"  Clip starten

"Star Wars: Das Erwachen der Macht" - erster Teaser

Achtung Star-Wars-Fans. Hier findet ihr endlich den ersten Teasertrailer zu "Star Wars: Das Erwachen der Macht!"  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
30 Jahre nach der 'Rückkehr der Jedi-Ritter' geht der Kampf um die Macht weiter. Hier sind die Szenenbilder des Science-Fiction-Spektakels. mehr
Die Macht ist jetzt bei Disney und das Studio revitalisiert die legendäre Science-Fiction-Welt von "Star Wars" mit einer neuen Trilogie. Hier sind die ersten Bilder. mehr
Anthony Daniels am Set von: Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith

Interview:  Anthony Daniels ist C-3PO!

Anthony Daniels spielt die Rolle des geradlinigen, goldenen Roboters in Star Wars bereits seit der ersten Episode, die damals noch "Krieg...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailersGalerienInterviewsDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de