Francesco Rosi - News
Filmreporter-RSS
Francesco Rosi
© Cinémathèque Suisse, Lausanne
Francesco Rosi
Geboren
15. November 1922
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerieFeaturesBewertenPreise
Francesco Rosi

News

Berlinale gedenkt Francesco Rosi mit Filmvorführung

Die Internationalen Filmfestspiele von Berlin zeigen im Gedenken an den verstorbenen Filmemacher Francesco Rosi dessen Spielfilm "Bataillon der Verlorenen". Dies teilte die Berlinale am heutigen 13. Januar 2015 mit. Das Antikriegsdrama aus dem Jahr 1970 spielt zur Zeit des Ersten Weltkriegs an der österreichisch-italienischen Gebirgsfront. In den tragenden Rollen sind unter anderem Gian Maria Volonté, Mark Frechette und Alain Cuny zu sehen. Mit Rosi ist am vergangenen Samstag einer der bedeutendsten Filmemacher des 20. Jahrhunderts gestorben. Zu seinen erfolgreichsten Filmen gehören das mit der Goldenen Palme prämierte Drama "Der Fall Mattei", "Lucky Luciano" und "Wer erschoß Salvatore G.?". Für Letzteren wird Rosi im Jahr 1962 auf der Berlinale mit dem Silbernen Berlinen Bären für die beste Regie ausgezeichnet. Im Jahr 2008 erhält der Filmemacher, den Regisseure wie Martin Scorsese, Francis Ford Coppola und Ken Loach als Vorbild betrachten, den Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk. mehr


Blow-Up
"Blow-Up"-Drehbuchautor verstorben

Trauer um Tonino Guerra

Der italienische Drehbuchautor Tonino Guerra ("Die Ewigkeit und ein Tag") ist am Mittwoch, den 21. März 2012 im Alter von 92 verstorben. Bereits seit einigen Monaten hatte er in Rimini mit einer Krankheit zu kämpfen. mehr


Francesco Rosi

Francesco Rosi erhält Lebenswerkpreis

Der italienische Regisseur Francesco Rosi erhält auf dem diesjährigen Internationalen Filmfestival von Locarno einen Pardo für sein Lebenswerk. Aus diesem Anlass wird am 13. August 2010 auf der Piazza Grande sein meisterwerk "Bataillon der Verlorenen" (1970) mit Gian Maria Volonté und Alain Cuny in eienr restaurierten Fassung gezeigt. Die feierliche Preisübergabe findet am selben Abend ebenfalls auf der Piazza Grande statt. mehr


Michelangelo Antonioni
Frauen können keine Filme machen

Umstrittene Filmschätze

Am Dienstag, dem 26. Februar 2008 wurde in Rom eine Liste mit den 100 wichtigsten italienischen Kinofilmen veröffentlicht, die heute zum Kulturerbe gehören. Zusammengestellt wurde diese von den Organisatoren der Filmfestspiele von Venedig. mehr


Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Im Shop

Carmen (OmU, Restaurierte Jubiläumsedition)

DVD
Preis: EUR 11,49
Details

Nachrichten kurz gefasst


Jake Gyllenhaal
*** 26. Sep 2016 Jake Gyllenhaal und Michelle Williams führen ein wildes Leben Schauspieler Paul Dano steht bekanntlich kurz vor seinem Debüt als Regisseur. Über seinen Einstand wurde bereits im August dieses Jahres berichtet. "Wildlife" heißt das Projekt und handelt von einem Jugendlichen, der in einer einer konfliktreichen Familie aufwächst. Wie das Filmmagazin Empire Online gestern berichtet, wurden Jake Gyllenhaal und Michelle Williams für die Hauptrollen in dem Drama verpflichtet. Vermutlich spielen sie die Rollen der Eltern, von denen die Frau eine Affäre hat. Dano hat an der Seite von Zoe Kazan auch das Drehbuch verfasst. Die Dreharbeiten sollen im November dieses Jahres beginnen. Drehorte sind die US-Bundesstaaten Montana und Oklahoma.


Mark Wahlberg auf der Premiere in Miamy von "Pain & Gain"
*** 22. Sep 2016 Mark Wahlberg mit Basketballer LeBron James in "Ballers" Zunächst sollte Kevin Hart an der Seite von NBA-Star LeBron James in der Basketball-Komödie "Ballers" mitspielen. Doch der Komiker sprang ab, nun wird Mark Wahlberg für eine tragende Rolle in dem Projekt gehandelt. Das verriet der US-Schauspieler am Dienstag in der US-Sendung "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon". 'Wir reden darüber, zusammen einen Film zu machen', so Wahlberg über die Kollaboration mit LeBron James. Die Handlung sei auf einem 'Fantasy-[Basketball-]Camp angesiedelt, wo seine und die James' Figur aneinander geraten, so Wahlberg. Als Drehbuchautor ist Doug Ellin verpflichtet worden, der eine frühere Fassung von Kevin Hart, Chris Spencer, Harry Ratchford und Joey Wells überarbeiten soll. Zum Produzentenstab gehört Brian Grazer. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerieFeaturesBewertenPreise
© 2016 Filmreporter.de