Scott Rudin - Filmografie
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewertenPreise

Scott Rudin

Geboren 14. Juli 1958
Beruf Produzent
Links IMDB

Filmografie

Produzent

2015 Ex Machina Ausführender Produzent
2014 Steve Jobs
Cameron Crowe untitled "Hawai" Project Produzent
Grand Budapest Hotel Produzent
2013 Cleopatra Produzent
Inside Llewyn Davis Produzent
Captain Phillips Produzent
Another Day, Another Time: Celebrating the Music of Inside Llewyn Davis Produzent
2012 Moonrise Kingdom Produzent
Deep Tiki
Frances Ha Produzent
The Newsroom executive producer
Extrem laut und unglaublich nah Produzent
Der Diktator Produzent
2011 Die Kunst zu gewinnen - Moneyball Produzent
Verblendung Produzent
Die Verschwörung: Page Eight - Verrat auf höchster Ebene Ausführender Produzent
2010 The Social Network Produzent
True Grit - Vergeltung Produzent
The Way Back - Der lange Weg Ausführender Produzent
Greenberg Produzent
2009 Wenn Liebe so einfach wäre
Der fantastische Mr. Fox Produzent
Julie & Julia Ausführender Produzent
2008 Glaubensfrage Produzent
Die Schwester der Königin Produzent
Der Vorleser Produzent
Stop-Loss producer
Zeiten des Aufruhrs Produzent
2007 No Country for Old Men Produzent
Unverblümt - Nichts ist privat Ausführender Produzent
Darjeeling Limited Produzent
There Will Be Blood Ausführender Produzent
2006 Tagebuch eines Skandals Produzent
Die Queen Ausführender Produzent
Venus Ausführender Produzent
Wild Tigers I Have Known Ausführender Produzent
Zum Ausziehen verführt Produzent
Freedomland Produzent
2004 Hautnah Ausführender Produzent
The Village - Das Dorf
Der Manchurian Kandidat
I Heart Huckabees Produzent
Die Frauen von Stepford Produzent
Team America Ausführender Produzent
Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse Ausführender Produzent
Die Tiefseetaucher Produzent
2003 School of Rock Produzent
2002 Spurwechsel - Changing Lanes
The Hours Produzent
2001 Nix wie raus aus Orange County Produzent
Iris
Zoolander Produzent
Die Royal Tenenbaums Produzent
2000 Die WonderBoys Produzent
Rules - Sekunden der Entscheidung Produzent
Shaft Produzent
1999 Sleepy Hollow Produzent
South Park
Die Asche meiner Mutter
1998 Zivilprozess Produzent
1997 Marvins Töchter Produzent
1996 Clueless - Die Chaos-Clique
Der Club der Teufelinnen
Kopfgeld Produzent
1995 Sabrina
Clueless - Was sonst! Produzent
1993 Die Firma Produzent
Das Königsspiel Produzent
Sister Act 2 - In göttlicher Mission Produzent
Die Addams Family in verrückter Tradition Produzent
1992 Jennifer 8 ist die Nächste Ausführender Produzent
Sister Act - Eine himmlische Karriere Ausführender Produzent
1991 Die Addams Family
1990 Flatliners Ausführender Produzent
1984 Jung und rücksichtslos Produzent

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Im Shop

Grand Budapest Hotel

DVD
Preis: EUR 13,99
Details

Weitere Star-News

Bill Murray

Bill Murray im weiblichen "Ghostbusters" dabei?

Komödien-Spezialist Paul Feig ("Brautalarm") arbeitet derzeit ja bekanntlich an einer Neufassung des "Ghostbusters"-Franchise. Darin sollen weibliche Geisterjägerinnen im... mehr


Steve Martin in Berlin

Steve Martin für Lebenswerk ausgezeichnet

Das American Film Institute ( AFI ) zeichnet Steve Martin für seine Verdienste als Schauspieler, Autor, Komiker, Produzent und Musiker aus. Das gab das Institut am... mehr


Kevin Spacey

Kevin Spacey im Zwielicht

Kevin Spacey ("House of Cards") und "30 Rock"-Darsteller Alec Baldwin übernehmen Sprechrollen in DreamWorks' "Boss Baby". Der auf dem gleichnamigen illustrierten... mehr

Weitere Star-Interviews

Rachel McAdams bei Photocall zu "Für immer Liebe" in München

Rachel McAdams sucht Herausforderungen

Können Sie sich die bildhübsche Rachel McAdams als unscheinbares Mädchens vorstellen? In Richard Curtis "Alles eine Frage der Zeit" spielt die 34-Jährige ein... mehr


Laszive Emma Stone in "Gangster Squad"

Emma Stone wird erwachsen

Sie spielten bereits in der Komödie "Crazy, Stupid, Love." zusammen. Nun stehen Emma Stone und Ryan Gosling für "Gangster Squad" gemeinsam vor der Kamera. Am Set des... mehr

Nachrichten kurz gefasst


Shia LaBeouf (Cannes 2008)
*** 21. Okt 2014 Shia LaBeouf würgte Regisseur am Set Shia LaBeouf ist derzeit mit "Herz aus Stahl" in den US-Kinos zu sehen. Vergangenes Wochenende eroberte das Zweite-Weltkriegs-Drama die Spitze der dortigen Kinocharts. Im Interview hat LaBeouf verraten, dass er sich mit Regisseur David Ayer besonders gut verstanden hat. Manchen mag diese Nachricht überraschen. Denn dass das Enfant terrible Hollywoods einen guten Draht zu seinen Kollegen hat, kommt nicht gerade häufig vor. Immer wieder gibt es Gerüchte und Berichte über Auseinandersetzungen zwischen LaBeouf und anderen Beteiligten eines Film- oder Theaterprojekts. Ein Beispiel ist auch die mehr als holprige Zusammenarbeit des Schauspielers mit Fredrik Bond, dem Regisseur von "Lang lebe Charlie Countryman". Auf dem Set des Dramas stand LaBeouf immer wieder unter Drogen, was Bond an den Rand der Verzweiflung brachte und dazu führte, dass der Regisseur das Projekt verlassen wollte. Der Konflikt ging so weit, dass LaBeouf Bond nach einem LSD-Trip sogar tätlich angriff. 'Nach dem LSD-Trip habe ich [Bond] gewürgt, mein Trainer musste mich von ihm wegzerren', wird der 28-Jährige vom Filmmagazin Hollywood Reporter am heutigen 21. Oktober 2014 zitiert.


Tori Spelling in "Beverly Hills, 90210"
*** 21. Okt 2014 Tori Spelling an Bronchitis erkrankt, nicht an Ebola Wie das Boulevardblatt Gala am heutigen 21. Oktober 2014 berichtet, ist Tori Spelling am vergangenen Wochenende ins Cedars Sinai Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert worden. Hier wurde die ehemalige "Beverly Hills, 90210"-Darstellerin aufgrund Grippe-ähnlicher Symptome unter Quarantäne gebracht. Offenbar war man vor Ort davon ausgegangen, dass sie an Ebola erkrankt sei. Mittlerweile haben die Ärzte eine starke Bronchitis und Nebenhöhlenentzündung diagnostiziert, weswegen die 41-Jährige nicht mehr unter Quarantäne steht. Spelling steht derzeit für die Realityserie "True Tori" vor der Kamera. Laut Gala wurden die ersten Promo-Termine für die neue Staffel wegen ihrer Erkrankung abgesagt.


Die Beatles John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr in "A Hard Day's Night"
*** 21. Okt 2014 Elternhaus von George Harrison versteigert Das Elternhaus von Beatles-Legende George Harrison wurde versteigert. Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel am heutigen 21. Oktober 2014 berichtet, ist das Gebäude in Liverpool im Wert von 156.000 Pfund (umgerechnet fast 200.000 Euro) unter den Hammer gekommen. Damit lag der Preis deutlich über dem Marktpreis. Die Vorbesitzer hatten 100.000 Pfund als Richtwert festgelegt. Ersteigert hat das Anwesen ein namentlich nicht bekannter Beatles-Fan, teilte die Immobilienfirma Countrywide mit. George Harrison war mit seinen Eltern als Sechsjähriger in das Gebäude in der 25 Upton Street im Stadtteil Speke eingezogen, wo er bis zu seinem Durchbruch mit den Beatles Anfang der 1960er Jahre lebte. Nicht weit entfernt hatte auch Bandkollege Paul McCartney sein Zuhause.


Paul Schrader
*** 20. Okt 2014 Paul Schrader und Nicolas Cage boykottieren eigenen Film Paul Schrader, die Hauptdarsteller Nicolas Cage und Anton Yelchin sowie der ausführende Produzent Nicolas Winding Refn rufen zum Boykott ihres Films "Dying of the Light" auf. Der Grund: Die hauptverantwortliche Produktionsfirma entriss dem Filmemacher Schrader die Kontrolle über die Schnittfassung des Thrillers. 'Wir haben den Kampf verloren', schreibt der zwei Mal mit dem Oscar nominierte Drehbuchautor und Regisseur auf seiner Facebook-Seite. '"Dying Of The Light", ein Film, den ich geschrieben und bei dem ich Regie geführt habe, wurde mir entrissen, er wurde ohne mein Zutun neu geschnitten, vertont und gemischt.' Dazu haben er, Cage, Yelchin und Refn Fotos veröffentlicht, auf denen jene Vertragsklausel zu lesen ist, demgemäß der Rechteinhaber eines Films einen Künstler verklagen darf, wenn er sich abfällig über ein Projekt äußert. 'Ich habe keinen Kommentar zum Film oder jenen, die mit ihm zu tun haben', beschließt Schrader seinen Protest entsprechend. Der in Rumänien und Australien gedrehte Low-Budget-Thriller "Dying of the Light" handelt von einem an Demenz erkrankten CIA-Agenten (Cage), der Jagd auf einen Terroristen macht. US-Kinostart ist der 5. Dezember 2014. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewertenPreise
© 2014 Filmreporter.de