Scott Rudin - Filmografie

Scott Rudin

Geboren
14. Juli 1958
Beruf
Produzent
Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewertenPreise

Filmografie

Produzent

2015 Ex_Machina Ausführender Produzent
The Intern Produzent
2014 Cameron Crowe untitled "Hawai" Project Produzent
Grand Budapest Hotel Produzent
Top Five Produzent
2013 Inside Llewyn Davis Produzent
Captain Phillips Produzent
Another Day, Another Time: Celebrating the Music of Inside Llewyn Davis Produzent
Cleopatra Produzent
2012 Deep Tiki
Frances Ha Produzent
The Newsroom executive producer
Extrem laut und unglaublich nah Produzent
Der Diktator Produzent
Moonrise Kingdom Produzent
2011 Die Kunst zu gewinnen - Moneyball Produzent
Verblendung Produzent
Die Verschwörung: Page Eight - Verrat auf höchster Ebene Ausführender Produzent
2010 True Grit - Vergeltung Produzent
The Way Back - Der lange Weg Ausführender Produzent
Greenberg Produzent
The Social Network Produzent
2009 Wenn Liebe so einfach wäre
Der fantastische Mr. Fox Produzent
Julie & Julia Ausführender Produzent
2008 Die Schwester der Königin Produzent
Der Vorleser Produzent
Stop-Loss producer
Zeiten des Aufruhrs Produzent
Glaubensfrage Produzent
2007 Darjeeling Limited Produzent
No Country for Old Men Produzent
Unverblümt - Nichts ist privat Ausführender Produzent
There Will Be Blood Ausführender Produzent
2006 Die Queen Ausführender Produzent
Venus Ausführender Produzent
Wild Tigers I Have Known Ausführender Produzent
Zum Ausziehen verführt Produzent
Freedomland Produzent
Tagebuch eines Skandals Produzent
2004 The Village - Das Dorf
Der Manchurian Kandidat
I Heart Huckabees Produzent
Die Frauen von Stepford Produzent
Team America Ausführender Produzent
Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse Ausführender Produzent
Die Tiefseetaucher Produzent
Hautnah Ausführender Produzent
2003 School of Rock Produzent
2002 Spurwechsel - Changing Lanes
The Hours Produzent
2001 Iris
Zoolander Produzent
Die Royal Tenenbaums Produzent
Nix wie raus aus Orange County Produzent
2000 Die WonderBoys Produzent
Rules - Sekunden der Entscheidung Produzent
Shaft Produzent
1999 Sleepy Hollow Produzent
South Park
Die Asche meiner Mutter
1998 Zivilprozess Produzent
1997 Marvins Töchter Produzent
1996 Clueless - Die Chaos-Clique
Der Club der Teufelinnen
Kopfgeld Produzent
1995 Sabrina
Clueless - Was sonst! Produzent
1993 Die Firma Produzent
Das Königsspiel Produzent
Sister Act 2 - In göttlicher Mission Produzent
Die Addams Family in verrückter Tradition Produzent
1992 Jennifer 8 ist die Nächste Ausführender Produzent
Sister Act - Eine himmlische Karriere Ausführender Produzent
1991 Die Addams Family
1990 Flatliners Ausführender Produzent
1984 Jung und rücksichtslos Produzent
Steve Jobs Produzent

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Im Shop

Grand Budapest Hotel

DVD
Preis: EUR 13,99
Details

Weitere Star-News

Tom Cruise bei der Presskonference zu "Mission: Impossible - Phantom Protokoll" in Dubai

US-Kinostart von Tom Cruise' "Mission: Impossible 5" vorverlegt

Fans des "Mission: Impossible"-Franchise können sich auf ein früheres Wiedersehen mit dem fünften Teil der Actionreihe freuen, als ursprünglich vorgesehen. Laut... mehr


Bradley Cooper in "American Sniper"

Clint Eastwoods "American Sniper" weiter auf Erfolgskurs

Clint Eastwoods umstrittenes Drama "American Sniper" hat die Prognosen von Experten übertroffen und am vergangenen Martin Luther-King-Day-Wochenende nicht die... mehr


Bradley Cooper in "American Sniper"

Sensationeller Start für Clint Eastwoods "American Sniper"

Clint Eastwoods Drama "American Sniper" übertrifft alle Erwartungen und spielt am vergangenen Wochenende sensationelle 90, 2 Millionen US-Dollar in den nordamerikanischen... mehr

Weitere Star-Interviews

Coole Socke: Bill Murray in "St. Vincent"

Bill Murrays Tränen

Charaktere mit zynischer Schale und empfindlichem Kern sind das Markenzeichen von Bill Murray. Man denke an den griesgrämig-großschnäuzigen Meteorologen im Klassiker... mehr


Robert De Niro auf dem "Doha Tribeca Film Festival"

Ewiger Mafioso Robert De Niro

In "Malavita - The Family" spielt Robert De Niro ("Killing Season") einmal mehr den Mafioso. Allerdings verschlägt es ihn diesmal mit seiner Filmfamilie in die... mehr

Nachrichten kurz gefasst


Benedict Cumberbatch auf der Premie von Die Pinguine aus Madagascar 3D" in New York
*** 27. Jan 2015 Benedict Cumberbatch entschuldigt sich: 'Ich bin ein Idiot!' Benedict Cumberbatch entschuldigt sich für eine unüberlegte Äußerung, die er im US-Fernsehen tätigte. In einem Interview mit dem Moderator Tavis Smiley sprach der Oscar-Kandidat über die Situation schwarzer Schauspieler in der britischen und der Filmindustrie in Hollywood und gebrauchte dabei den aus der Mode geratenen Begriff 'farbig'. Nach dem Interview brach gegen den britischen Schauspieler ein regelrechter Shitstorm aus. Cumberbatchs Äußerung sei 'rassistisch' und 'unangebracht', heißt es in diversen Medien-Publikationen und Stellungnahmen auf sozialen Netzwerken. Nun hat sich der "The Imitation Game"-Darsteller in einem Schreiben für sein Verhalten entschuldigt: 'Ich bin am Boden zerstört, dafür dass ich mit einer veralteten Ausdrucksweise für eine Beleidigung gesorgt habe', so der 38-Jährige. 'Ich möchte mich nicht dafür herausreden, dass ich ein Idiot bin. Ich weiß um den Schaden, den ich angerichtet habe.' Beschämend sei der Vorfall vor allem deswegen, als er den Ausdruck ausgerechnet dann gebrauchte, als er über Rassismus im britischen Kunstbetrieb sprach.


Sean Penn
*** 27. Jan 2015 Sean Penn erhält Ehren-César Die Französische Filmakademie zeichnet Sean Penn mit einem Ehren-César für seine Lebenswerk aus. Dies berichtet das Filmmagazin Hollywood Reporter am heutigen 27. Januar 2015. Der Schauspieler wird den Preis im Rahmen der César-Verleihung am 20. Februar dieses Jahres erhalten. Penn ist zweimaliger Oscar- und einmaliger Golden Globe-Gewinner. Außerdem erhielt er Darstellerpreise bei den Filmfestspielen von Berlin und Cannes. Als Regisseur zeichnet er unter anderem für die Dramen "Das Versprechen" und "Into the Wild" verantwortlich. Als César-Ehrenpreis-Träger tritt er die Nachfolge von Scarlett Johansson und Kevin Costner an, die 2014 bzw. 2013 ausgezeichnet wurden. Weitere Preisträger sind unter anderem Meryl Streep, Dustin Hoffman, Jude Law und Jeanne Moreau.


Adam Levine in "Can a Song Save Your Life?"
*** 27. Jan 2015 Adam Levine auf der Oscar-Bühne Mit Adam Levine steht der erste Musik-Act bei der diesjährigen Oscar-Verleihung fest. Dies berichtet die Academy of Motion Picture Arts and Sciences am gestrigen 26. Januar 2015 auf ihrer Webseite. Der Musiker wird am 22. Februar seinen Oscar-nominierten Song "Lost Stars" aus dem Musikdrama "Can a Song Save Your Life?" zum Besten geben. 'Adam Levine ist ein außerordentlicher und dynamischer Künstler', sagten Craig Zadan und Neil Meron, die Produzenten der Oscar-Zeremonie, in einer Pressemitteilung. 'Wir freuen uns, dass er dieses Jahr sein Bühnendebüt bei den Oscars geben wird.' Maroon-5-Frontman Levine war in "Can a Song Save Your Life" an der Seite von Keira Knightley und Mark Ruffalo auch in einer Nebenrolle zu sehen. Neben "Lost Stars" sind außerdem die Songs aus "The Lego Movie 3D", "Selma", "Beyond the Lights" und "Glen Campbell: I'll Be Me" in der Kategorie Bester Originalsong des Jahres nominiert.


Michael Keaton in "Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)"
*** 26. Jan 2015 "Birdman" bester Film bei Producers Guild Awards Alejandro González Inárritus "Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)" ist bei der Verleihung der Producers Guild Awards zum besten Film des Jahres gewählt worden. Die Tragikomödie mit Michael Keaton als abgehalfterter Schauspieler, der mit einem Theaterstück ein Imagewechsel wagen will, setzte sich gegen Clint Eastwoods "American Sniper", "Foxcatcher", "Gone Girl - Das perfekte Opfer", "Grand Budapest Hotel", "The Imitation Game", "Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis", "Die Entdeckung der Unendlichkeit", "Whiplash" und den größten Konkurrenten "Boyhood" durch. Damit zählt "Birdman" auch bei der bevorstehenden Oscar-Verleihung zu den größten Favoriten. In den vergangenen sieben Jahren wurden hier jeweils die PGA-Gewinner zum besten Film des Jahres gekürt. Beim wichtigsten Filmpreis der USA könnte allerdings Richard Linklaters "Boyhood" Inárritus Film die Auszeichnung in der Königsdiziplin streitig machen. Das Drama gewann vor knapp zwei Wochen den Golden Globe, der ebenfalls ein großer Indikator für die Oscars ist.


Julia Roberts in "Eat, Pray, Love"
*** 26. Jan 2015 Julia Roberts' Rat für Nachwuchs-Schauspieler Seit 25 Jahren gehört Julia Roberts zur Topriege der Hollywood-Schauspieler. Sie ist eine der bestbezahlten weiblichen Schauspielerinnen weltweit, während ein Oscar und zahlreiche weitere Preise ihren Erfolg zementiert haben. Kein Wunder, dass ein Reporter des Boulevardblatts ET-Online im Rahmen der gestrigen Screen Actors Guild Awards-Verleihung, bei der Roberts für ihre Leistung im TV-Drama "The Normal Heart" nominiert war, sie um einen Rat für alle Nachwuchs-Schauspieler gebeten hat. Roberts' Antwort war bescheiden wie hellsichtig: 'Nehmen Sie keine Ratschläge von Schauspielern an. Niemals', so die 47-Jährige. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewertenPreise
© 2015 Filmreporter.de