FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Festivalticker

ARRI-Zeiss-Preis
Filmfest München 2008
Arri-Zeiss-Preis auch 2009 verliehen
50.000 Euro für Sieger
Bereits 2008 stifteten Arri und die Carl Zeiss AG den Preis für den besten ausländischen Film beim Filmfest München. Dieses Jahr gehen insgesamt 14 Filme ins Rennen um die Auszeichnung im Wert von 50.000 Euro. Die Galaveranstaltung samt Verleihung findet am 3. Juli im Carl-Orff-Saal im Festivalzentrum Gasteig statt.
24. Jun 2009: "Wir sind stolz auf diesen wichtigen und wegweisenden Preis", so Festivalleiter Andreas Ströhl. 2008 konnte Matteo Garrones "Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra" diesen Wettbewerb für sich entscheiden. Nur kurze Zeit später wurde das Werk zum besten europäischen Film des Jahres gewählt. Zu den Nominierten 2009 gehören unter anderem Haile Gerimas "Teza", Kathryn Bigelows "Tödliches Kommando", Oliver Hirschbiegels "Five Minutes of Heaven" und Abbas Kiarostamis "Shirin". Die Jury des diesjährigen Arri-Zeiss-Preises besteht aus der Filmredakteurin Katja Nicodemus, der mazedonischen Regisseurin Teona Strugar Mitevska und Jay Jeon, dem künstlerischen Leiter des Pusan International Film Festival in Südkorea.
Weiterführende Infos
Filme
Die Liebesfälscher - Drama Frankreich, 2009  mehr
Five Minutes of Heaven - Krimi Großbritannien, 2009  mehr
Tödliches Kommando - Kriegsfilm USA, 2008  mehr
Morgentau - Drama Athiopien, 2008  mehr
Stars
Teona Strugar Mitevska
Abbas Kiarostami
Oliver Hirschbiegel
Kathryn Bigelow
Haile Gerima
Matteo Garrone
Andreas Ströhl
© 2019 Filmreporter.de