Rainer Werner Fassbinder Foundation
Rainer Werner Fassbinder, Ausschnitt aus der Dokumentation "Fassbinder"

Rainer Werner Fassbinder

Geboren
31. Mai 1945
Gestorben
10. Juni 1982
Alias
Franz Walsch; Rainer W. Fassbinder
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent, Musik, Schriftsteller
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Rainer Werner Fassbinder: Filmografie
Drehbuch:
2022
Peter von Kant (Drama • Frankreich)
1999
Tropfen auf heiße Steine (Drama • Frankreich)
1982
Querelle - Ein Pakt mit dem Teufel (Drama • Deutschland, Frankreich)
1981
Lola (Drama • Deutschland)
Rainer Werner Fassbinder: Vita
Rainer Werner Fassbinder wird am 31. Mai 1945 in Bad Wörrishofen geboren. Das Gymnasium bricht er 17-jährig ab. Er verfasst lieber erste Theaterstücke, Gedichte, Kurzgeschichten und Filmtreatments. Sein Traum, die Münchner Filmhochschule zu besuchen, scheitert. Auch in Berlin wird der als belesen geltende Sturkopf von der gerade gegründeten Deutschen Film- und Fernsehakademie abgelehnt. Stattdessen absolviert Fassbinder eine private Schauspielausbildung. 1967 wird er Mitglied des Action-Theaters, wo er als Regisseur und Darsteller arbeitet.

1971 ist er einer der Mitbegründer des von Jean-Luc Godard beeinflussten Filmverlags der Autoren. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen das Melodramen "Die Ehe der Maria Braun" und "Angst essen Seele auf", die formal strenge Fontane-Verfilmung "Fontane Effi Briest" und "Faustrecht der Freiheit".

Fassibinder zählt zu den wichtigsten Filmemachern des deutschen Nachkriegskinos. Gemeinsam mit Regisseuren wie Wim Wenders, Alexander Kluge, Volker Schlöndorff und Werner Herzog gehört er zu den Vertretern Neuen Deutschen Films. Beeinflusst von der Nouvelle Vague und Hollywoods Autorenfilmern, zeichnen sich ihre Filme durch sozialkritische Themen und innovatives filmisches Erzählen aus. Gemeinsames Feindbild ist 'Opas Kino' der unmittelbaren Nachkriegszeit, das der vergangenheitsmüden deutschen Konsumgesellschaft mit formal einfallslosen Genre-Filmen eine heile Welt vorgaukelt.

Fassbinder haftet zu unrecht der Ruf an, schwer verständlicher und prätentiöser Kunstfilmer zu sein. In seinem letzten Interview wenige Stunden vor seinem Tod formuliert der Regisseur, der Douglas Sirk zu seinen großen Vorbildern zählt, sein filmisches Credo wie folgt: 'Was ich möchte, ist ein Hollywood-Kino, also ein Kino, das so wunderbar und allgemein verständlich ist wie Hollywood, aber gleichzeitig nicht so verlogen.'

Der bisexuelle Autorenfilmer hat zeitlebens mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen. Am 10. Juni 1982 stirbt er im Alter von nur 37 Jahren an Herzversagen - die Mischung aus Alkohol, Tabletten und Kokain ist für seinen Körper zu viel.
Rainer Werner Fassbinder: Preise
1979
Beste Regie
Deutscher Filmpreis
Die Ehe der Maria Braun
Orig.-Titel: Die Ehe der Maria Braun
Deutschland • 1979
Rainer Werner Fassbinder: Retro-Starportrait
Douglas Sirk - Deutscher Meister des Melodrams
Pendler zwischen den Welten
"Ich möchte sie alle sehen, die 39 Filme, die Sirk gemacht hat", wünschte sich Rainer Werner Fassbinder. "Ich habe sechs Filme von Sirk gesehen. Es waren die schönsten der Welt dabei." Aufgrund...
Rainer Werner Fassbinder: Retronewss
Attraktiv und erfolgreich
Fleißiger Adrian Hoven
Seine Freunde nennen ihn den 'schwarzen Peter'. Aber eigentlich passt dieser Name gar nicht. Denn bisher hat der sympathische Schauspieler Adrian Hoven alles richtig gemacht. Die Zeitschrift...
Von Berlin nach Wien
Klaus Löwitschs Weg nach oben
Klaus Löwitsch repräsentiert für die elfte Ausgabe der Filmzeitschrift Film Revue aus dem Jahre 1957 eine ausgesprochen glückliche Berlin-Wien-Mischung. Denn der Darsteller wurde in Berlin...
Rainer Werner Fassbinder: News
Jeanne Moreau mit 89 Jahren gestorben Die französische Filmlegende Jeanne Moreau ist mit 89 Jahren gestorben.
Michael Ballhaus erhält Goldenen Ehrenbären der Berlinale Michael Ballhaus wird bei der 66. Berlinale mit dem Goldenen Ehrenbären ausgezeichnet.
Trailer zu Filmen mit Rainer Werner Fassbinder
Peter von Kant: Der Trailer François Ozon lässt sich von Rainer Werner Fassbinder inspirieren.
Die Sehnsucht der Veronika Voss: Der Trailer Im Mittelpunkt von Rainer Werner Fassbinders Drama "Die Sehnsucht der Veronika Voss" steht die Ufa-Schauspielerin...
Lola: Trailer zu Rainer Werner Fassbinders Meisterwerk "Lola" ist ein Teil von Rainer Werner Fassbinders Trilogie über die Bundesrepublik der Nachkriegszeit. Wie "Die Ehe...
Rainer Werner Fassbinder: Galerie
Peter von Kant: Die Szenenbilder "Die bitteren Tränen der Petra von Kant" von Rainer Werner Fassbinder dienten François Ozon als Inspiration.
Die Sehnsucht der Veronika Voss: Szenenbilder des Nachkriegsdramas "Die Sehnsucht der Veronika Voss" gehört neben "Die Ehe der Maria Braun" und "Lola" zu Rainer Werner Fassbinders...
2023