Filmreporter-RSS
Burt Lancaster in "Vera Cruz"
© 20th Century Fox

Burt Lancaster

Geboren
02. November 1913
Gestorben
20. Oktober 1994
Bürg. Name
Burton Stephen Lancaster
Alias
Hill and Lancaster Hecht 
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienFeaturesBewerten

Burt Lancaster: Filmografie

2009 
Dokumentarfilm Frankreich

1989 
Kinderfilm USA

1988 
Drama USA

1986 

1986 

1983 
Komödie Großbritannien

1983 
Thriller USA

1982 
Abenteuer Italien

1982 

1980 

1976 

1976 

1976 
Drama Frankreich
**** Tipp der Redaktion

1976 
Dokumentarfilm Italien

1974 
Drama Italien
**** Tipp der Redaktion

1973 
Thriller USA

1972 

1971 
Western USA

1969 

1969 
TV-Serie USA

1966 

1964 
Kriegsfilm Frankreich

1963 
Drama Italien
**** Tipp der Redaktion

1963 
Krimi USA

1962 

1961 

1960 

1960 

1958 

1957 

1957 

1957 
Western USA

1956 
Romanze

1956 
Drama USA

1955 
Western USA

1955 
Drama USA

1955 

1954 
Western USA

1954 

1953 
Kriegsfilm USA

1952 
Abenteuer USA

1951 
Western USA

1950 
Abenteuer USA

1949 
Krimi USA

1947 

1947 
Thriller USA

1946 

Burt Lancaster: Vita

Vor seiner Karriere als Schauspieler war der 1913 in New York geborene Burt Lancaster Hochseilartist und Trapezkünstler. Sein Kinodebüt feiert er in Robert Siodmaks Film-Noir "Rächer der Unterwelt", nachdem er zuvor im Theaterstück "A Sound of Hunting" die Aufmerksamkeit zahlreicher Hollywoodstudios auf sich zog. 1952 ist er im Piratenfilm "Der rote Korsar" zu sehen. Einen seinen größten Erfolge hat er 1953 an der Seite von Frank Sinatra in Fred Zinnemanns "Verdammt in alle Ewigkeit".


Als Schurke überzeugt Lancaster 1954 in Robert Aldrichs Spätwestern "Vera Cruz". Seinen einzigen Oscar erhält der Schauspieler 1960 für seine Darstellung des Titelhelden in "Elmer Gantry - Gott ist im Geschäft". Danach findet Lancaster als Darsteller differenzierter Charaktere Anerkennung und bekommt vermehrt Rollen aus Europa.

1963 gibt ihm Luchino Visconti die Hauptrolle in der Literaturverfilmung "Der Leopard". 1974 spielt er erneut unter der Regie Viscontis in "Gewalt und Leidenschaft". 1980 ist Burt Lancaster an der Seite von Susan Sarandon in Louis Malles "Atlantic City, U.S.A." zu sehen und wird für seine Leistung mit einer weiteren Oscar-Nominierung belohnt.

Burt Lancaster: Star-Feature

Warmherziger Burt Lancaster
Die sportliche Statur Burt Lancasters und sein breites Lächeln, dessen Wärme und... mehr
Tony Curtis als fieser Schnüffler
Gegen schnüffelnde Klatschreporter schlagen zwei Hollywood-Schauspieler jetzt mit ihren eigenen Waffen zurück. "Der... mehr
Bezaubernde Diana Lynn
Burt Lancaster hat bei seinem neuen Film "Der Mann aus Kentucky" Produktion und Regie selbst in die Hand genommen und... mehr
Scharlatane im Westen Amerikas
Für oscarwürdig hält die Filmzeitschrift Film Revue in ihrer 7. Ausgabe des Jahres 1957 die Auftritte von Burt... mehr
Burt und Gary in "Veracruz"
Noch kann Burt Lancaster sein Regietalent nicht unter Beweis stellen. Der amerikanische Regisseursverband hat ihm die... mehr
Oscarlust oder Oscarfrust?
Burt Lancasters Filmproduktion will Terence Rattigans Roman "Getrennte Tische" verfilmen. Der Schauspieler soll... mehr

Bewertung abgeben

|0 katastrophal
brilliant 10|
10,0 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Burt Lancaster: News

Giuliano Gemma ist tot
Giuliano Gemma ist tot. Laut Berichten italienischer Medien ist der Schauspieler am gestrigen Montag, den 01. Oktober 2013... mehr
Barry Nelson verstorben
Der erste James-Bond-Darsteller der Filmgeschichte, Barry Nelson, ist tot. Wie die Nachrichtenagentur "Wenn" am 16. April... mehr
ÜbersichtNewsFilmeGalerienFeaturesBewerten
© 2019 Filmreporter.de