Interviews - FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

STAR Interviews

Scott Cooper stellt in San Sebastian "Black Mass - Der Pate von Boston" vor
Größter Skandal in FBI-Geschichte veröff. 16. 10. 2015

Scott Cooper interessiert die Realität

Scott Cooper schreibt für "Crazy Heart" Jeff Bridges eine Oscar-Rolle auf den Leib. In "Auge um Auge" schickt er Christian Bale als rechtchaffender Bruder eines Kriminellen durch die Vorstadthölle. Beim Filmfestival von Venedig stellt er "Black Mass - Der Pate von Boston" mit Johnny Depp in der Hauptrolle vor. Der spielt Bostons einstigen Unterweltkönig James "Whitey" Bulger, dessen Aufstieg das FBI förderte, um die italienische Mafia zu zerschlagen. Filmreporter.de befragt Scott Cooper auf dem Filmfest Zürich 2015 zu dem Gangsterdrame. weiter
Mehr Hintergrund: KinoDVDStarsInterviewsRetro StarfeaturesFestivals
Burghart Klaußner und Ronald Zehrfeld in "Der Staat gegen Fritz Bauer"
Familienfest und Der Staat gegen Fritz Bauer veröff. 15. 10. 2015

Umtriebiger Lars Kraume

Regisseur Lars Kraume hat gerade zwei Kinofilme am Start. "Familienfest" ist als Fernsehfilm gedreht, kommt aber nach dem frenetischen Jubel beim Münchner Filmfest doch zuerst ins Kino. In "Der Staat gegen Fritz Bauer" nähert er sich dem Frankfurter Staatsanwalt, der maßgeblich zu Eichmanns Verhaftung beiträgt und die Auschwitz-Prozesse anschiebt. Kraume stellt ihm den jungen, ehrgeizigen Staatsanwalt Angermann zur Seite, der im Rotlichtmilieu seine Homosexualität entdeckt. weiter

Pete Docter auf der Premiere von "Alles steht Kopf 3D"
Kampf zwischen Freude und Angst veröff.  1. 10. 2015

Pete Docter laboriert im Hirn

Pete Docter schrieb die Vorlage für "Wall-E - Der Letzte räumt die Erde auf" und inszenierte "Die Monster AG". Jetzt ist er der kreative Kopf hinter "Alles steht Kopf 3D" einem weiteren Familienfilm der Disney-Tochter Pixar. Er erzählt die Geschichte der elfjährigen Riley, in deren Kopf die fünf Emotionen Freude, Kummer, Angst, Ekel und Wut miteinander um die richtigen Entscheidungen ringen. Freude bestimmt die Stimmungen des Mädchens, während Kummer noch ihren Platz sucht. Als beide durch einen Unfall aus der Kommandozentrale des Gehirns vertrieben werden, müssen die anderen drei Emotionen alleine klar kommen. Freude und Kummer begeben sich derweil durch eine abenteuerliche Reise durchs menschliche Gehirn. weiter

Regisseur Anton Corbijn präsentiert "Life" in Berlin
Das "Life" des Dennis Stock veröff. 26. 09. 2015

Anton Corbijn: Fotografie und Film

Anton Corbijn dreht Filme über Themen, die ihm am Herzen liegen. Sein Spielfilm-Debüt "Control" handelt von der Rockband Joy Division, die er zuvor als Fotograf begleitet. Die Fotografie ist auch in seinem vierten Spielfilm "Life" zentrales Thema. Es geht um die Begegnung zwischen dem Fotografen Dennis Stock und dem aufstrebenden Filmstar James Dean. Sie führt zu einer Fotoserie über den früh verstorbenen Schauspieler. Auch hier findet Corbijn den emotionalen Hintergrund, den er braucht. Im Gespräch mit Filmreporter.de spricht der niederländische Bildkünstler über das Verhältnis zwischen Dennis Stock und James Dean, Fotografie und seine Cameo-Auftritte. weiter

Robert Pattinson auf der "Life"-Premiere (Berlinale 2015)
Ohne Zuhause veröff. 24. 09. 2015

Robert Pattinson: Leben im Transit

Jung, talentiert, rebellisch ohne Grund: James Dean. Nun wird das Leben des Schauspielers erneut filmisch thematisiert. Anton Corbijn konzentriert sich in seinem visuell eindrucksvollen Biopic "Life" auf Deans Beziehung zu Fotograf Dennis Stock, der den "Jenseits von Eden"-Darsteller lange begleitet und ihn zum Thema einer viel beachteten Fotoserie macht. Während Nachwuchsdarsteller Dane DeHaan die jung verstorbene Schauspiel-Ikone verkörpert, ist "Twilight"-Mime Robert Pattinson in der Rolle des Fotokünstlers zu sehen. Im Gespräch mit Filmreporter.de spricht der 29-Jährige über das Verhältnis von Dean zu Stock, Freundschaften zwischen Künstlern und Journalisten im Allgemeinen und seiner Sehnsucht nach einem Zuhause. weiter

Dane DeHaan in "Life"
Der James Dean-Komplex veröff. 23. 09. 2015

Dane DeHaans Opfer

James Dean ist sein großes Idol. Umso größer ist die Angst Dane DeHaans für Anton Corbijns intimes Porträt "Life" in die Rolle des 'Rebellen ohne Ursache' zu schlüpfen. Zu groß die Furcht zu scheitern, die großen Schuhe einer Leinwand-Legende nicht auszufüllen. Mit der Unterstützung von Freunden und Familie stellt sich der 29-Jährige der Herausforderung und überzeugt. Im Gespräch mit Filmreporter.de spricht Dane DeHaan über das Genie James Dean, Marlon Brando und darüber, welche Opfer er für seinen Beruf bringt. weiter
Seite: ... 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 16 17 18 19 ...
Matthew Vaughn

Starnews

Matthew Vaughns "Courage"

Matthew Vaughn nächste Spielfilm könnte in der Zukunft spielen. Der "Kingsman"-Regisseur wird für die Regie des Sci-Fi-Dramas "Courage" gehandelt. weiter
Kellan Lutz beim Photocall von "Tarzan" in München 2012

Kellan Lutz unter der Haube

Kellan Lutz ist in den Hafen der Ehe eingelaufen. Der "Twilight"-Darsteller hat die TV-Moderatorin Brittany Gonzales geheiratet. Die beiden kennen sich seit vergangenem Jahr. weiter
Jennier Lawrence auf der Premiere von "Die Tribute von Panem - Mockingjay - Teil 1" in Cannes

Jennifer Lawrence' Offenhei

Jennifer Lawrence spricht in einem Interview über ihre Gefühle, als Hacker Nacktfotos von ihr im Internet veröffentlichten. Außerdem äußert sie sich zu Harvey Weinstein. weiter
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de