Retro-Starportrait: Sophia Loren: La Diva | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO Feature

Sophia Loren schläft
Vom Nacktmodell zum Hollywoodstar

Sophia Loren: La Diva

Sophia Lorens Schönheit ist legendär. Schon als Jugendliche nahm sie erfolgreich an Schönheitswettbewerben teil. Getrieben von ihrer ehrgeizigen Mutter Romilda Villani präsentierte sie sich auf der Bühne immer mit dem Ziel vor Augen, als Schauspielerin entdeckt zu werden. Und der Plan ging auf. Als Sophia 16-jährig an der Wahl zur Miss Rom teilnahm, fiel sie Jury-Mitglied und Regisseur Carlo Ponti auf. Der brachte die junge Schöne kurz entschlossen zum Film und heiratete sie. Heute ist die Loren über 70. Ihren Körper muss sie deshalb noch immer nicht verstecken. 2006 ließ sich die italienische Diva unbekleidet für den berühmt-berüchtigten Pirelli-Kalender fotografieren. Am Körper trug sie standesgemäß nur Diamant-Ohrringe.
Von  Ann-Catherin Karg/Filmreporter.de, 14. Dezember 2016

Sophia Loren in jungen Jahren

Sophia Loren in jungen Jahren

Tochter eines armen Handwerkers
Wie bei vielen berühmten Persönlichkeiten war es auch bei Sophia Loren die Armut ihrer Familie, die sie von Größerem träumen ließ. 1934 wurde sie als Tochter von Romilda Villani und Riccardo Scicolone geboren. Ihr Vater war ein armer Handwerker und wollte Romilda auch nach der Geburt ihrer zweiten gemeinsamen Tochter Maria nicht heiraten. Er trennte sich von ihr und verließ die Familie, so dass diese mittellos in Neapel zurück blieb. Sophias Mutter erkannte sehr bald das Potential ihrer schönen Tochter. Sie schickte und begleitete die Minderjährige zu zahlreichen Miss-Wahlen.

Auch Nacktfotos und Titelbilder für Erotikmagazine waren kein Tabu. Die Tochter teilte den Ehrgeiz der Mutter, die als junge Frau ebenfalls Schauspielerin werden wollte. Sowohl die Miss-Wahlen als auch die Nacktfotos betrachteten die Lorens als Sprungbrett, das große Ziel war immer die Schauspielkarriere.

Sophia Loren

Sophia Loren

Auf Schönheitswettbewerb entdeckt
Die Strategie des ehrgeizigen Duos ging auf. Als 16-Jährige wurde Sophia dann tatsächlich entdeckt. Regisseur Carlo Ponti saß in der Jury eines Schönheitswettbewerbs und war von der physischen Präsenz Sophias überwältigt. Er versprach, sie unter seine Fittiche zu nehmen und ins Filmbusiness einzuführen. Er war es auch, der ihr den Künstlernamen Sophia Loren gab. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Im Jahr 1957 war Loren bereits die bestbezahlte Schauspielerin Hollywoods. Verträge mit vier verschiedenen Filmstudios sicherten der 23-Jährigen Einnahmen in Millionenhöhe, womit sie die bis dato teuerste Schauspielerin Audrey Hepburn ablöste.

Amerikanische Produzenten begrüßten den neuen südländischen Frauentyp, der in direkte Konkurrenz zu etablierten nordischen Schönheiten wie Greta Garbo und Ingrid Bergman trat.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Sophia Loren

Sophia Loren

Darstellerin
In den 1960er Jahren gilt sie neben Marilyn Monroe, Brigitte Bardot, Gina Lollobrigida und... weiter
Marlon Brando mit Gesangskollege Frank Sinatra.

Weitere Retrofeatures: Skandale, Mafia und die Liebe

Es gibt nicht viele, die in einem Atemzug mit Elvis Presley und den Beatles genannt... weiter
Helmut Käutner

Scharfrichter beim Film

Die Laufbahn vieler deutscher Filmschaffender endet mit dem Jahr 1945. In eben diesem... weiter
Eine alte Autogrammkarte von Margitta Ina Vogelmann

Margitta Scherr wagt den Salto Mortale

Margitta Scherr wurde bereits als Zwölfjährige für den Film entdeckt. Das hübsche... weiter
© 2017 Filmreporter.de