Mathieu Amalric - Filmografie
Filmreporter-RSS
Mathieu Amalric
© Jean-François Martin/Ricore Text
Mathieu Amalric
Geboren
25. Oktober 1965
Tätig als
Darsteller, Regisseur

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesBewertenPreise

Filmografie

Darsteller

2018 Ein Becken voller Männer  Bertrand
2017 Julian Schnabel - A Private Portrait sich selbst
Les fantômes d'Ismaël Ismaël Vuillard
Barbara Yves Zand
2016 Daguerreotype Vincent
2015 Wolf Hall
Trois souvenirs de ma jeunesse Paul Dédalus
The Forbidden Room Thadeusz M; Ostler
La vie très privée de Monsieur Sim Samuel
2014 Grand Budapest Hotel Serge
Das blaue Zimmer Julien Gahyde
2013 Venus im Pelz Thomas
Liebe ist das perfekte Verbrechen Marc
Jimmy P. George Devereux
2012 Cosmopolis Andre Petrescu
Camille - verliebt nochmal!
Ihr werdet euch noch wundern Monsieur Henri
2011 Huhn mit Pflaumen Nasser-Ali
2010 Tournée Joachim
Adèle und das Geheimnis des Pharaos Dieuleveult
2009 Visages
Vorsicht Sehnsucht Bernard de Bordeaux
2008 57000 km zwischen uns Simon
James Bond 007: Ein Quantum Trost Dominic Greene
Un conte de Noël Henri
Public Enemy No. 1 - Mordinstinkt François Besse
2007 Der Wert des Menschen Simon
Le Rêve de la nuit d'avant
Schmetterling und Taucherglocke Jean-Dominique Bauby
Actrices... oder der Traum aus der Nacht davor Denis
Ein Geheimnis François (37-jährig)
2006 Marie Antoinette
Chanson D'Amour Bruno
2005 München
2004 Rois et reine Ismaël Vuillard
1999 Marabus!
1998 On a très peu d'amis Ivan
Ende August, Anfang September Gabriel
Alice und Martin Benjamin Sauvagnac
1996 Ich und meine Liebe Paul Dedalus
1992 Die Wache
1984 Ritter der Finsternis Julien

Regie

2017 Barbara
2014 Das blaue Zimmer
2010 Tournée
1997 Es wird aufgegessen

Drehbuch

2017 Barbara Drehbuch
2014 Das blaue Zimmer Drehbuch
1997 Es wird aufgegessen

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Agentur / Autogrammadresse

Mathieu Amalric
c/o Zelig
57, rue Reaumur
75002 Paris
Frankreich

Im Shop

Grand Budapest Hotel [Blu-ray]

Blu-ray
Preis: EUR 9,99
Details

Weitere Star-News

Marion Cotillard bei der Premiere von Public Enemies in Paris im Jahr 2009

Marion Cotillard wirkt in Debütfilm "Gueule d'ange" mit

Marion Cotillard bleibt ihrem Heimatkino weiter treu. Nach "Einfach das Ende der Welt" und "Die Frau im Mond - Erinnerung an die Liebe" spielt sie mit "Gueule d'ange" in... mehr


Roman Polanski

Neuer Film von Roman Polanski in Cannes dabei

Das Internationale Filmfestival von Cannes hat den neuen Film von Roman Polanski ins offizielle Programm der diesjährigen Festivalausgabe aufgenommen. "D'Apres Une... mehr


Paul Verhoeven ("Elle")

"Blessed Virgin": Paul Verhoeven dreht mit Virginie Efira wieder auf Französisch

Paul Verhoeven dreht nach dem Drama "Elle" wieder in französischer Sprache. Wie der Produzent Saïd Ben Saïd auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, wird der... mehr

Weitere Star-Interviews

Louis Garrel

Im Bann des schönen Mädchens

"Das schöne Mädchen" ist der vierte gemeinsame Film von Christophe Honoré und Louis Garrel. Die Romanze zwischen einer Schülerin und ihrem Italienischlehrer ist eine... mehr


Alba Rohrwacher in "Die Einsamkeit der Primzahlen"

Alba Rohrwacher hat was zu sagen

Für ihre Darstellung einer traumatisierten Frau in Saverio Costanzos "Die Einsamkeit der Primzahlen" ging Alba Rohrwacher an ihre Grenzen. Ganze zehn Kilogramm hat die... mehr

Nachrichten kurz gefasst


Claude Lanzmann ("Shoah")
*** 05. Jul 2018 "Shoah"-Regisseur Claude Lanzmann ist tot Dokumentarfilmer Claude Lanzmann ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin ntv unter Berufung auf die Frau des bedeutenden Filmemachers. Lanzmann wird mit seiner fast zehnstündigen Dokumentation "Shoah" über den Völkermord an den europäischen Juden durch das Hitler-Regime weltberühmt. Auch seine Dokumentarfilme "Sobibor, 14. Oktober 1943" und "Der letzte der Ungerechten" kreisen um das Thema, das Lanzmann immer wieder beschäftigt: Das Verbrechen an den Juden im Dritten Reich und das Verhalten von Opfern und Tätern innerhalb der Vernichtungspolitik der Nazis. Lanzmann lässt in seinen Dokumentationen Täter und Opfer gleichermaßen zu Wort kommen, was ihm viel Kritik einbringt. Doch genau dieses Vorgehen macht seine Arbeiten so eindringlich und wertvoll. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesBewertenPreise
© 2018 Filmreporter.de