Warner Bros
Arthur

Arthur

Originaltitel
Arthur
Genre
Komödie
Land /Jahr
USA 2011
 
110 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
05.05.2011 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Warner Bros. Pictures
Regie
Jason Winer
Darsteller
Sylwia Wardaszka, Russell Brand, Ed Jewett, Denny Bess, Maria-Jose Davo, Marc Bicking
Homepage
http://www.Arthurfilm.de
Links
IMDB
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
Russel Brand gefangen zwischen Geld und Liebe
Der lebenslustige Arthur (Russell Brand) mag es in seinem jungen Leben gern bequem. Über seine Zukunft macht er sich keine Sorgen und geht jeder Idee nach, die ihm Vergnügen verspricht. Doch damit soll bald Schluss sein. Besorgt darüber, dass das hedonistische Verhalten ihres Pflegekinds den Ruf der Familienstiftung gefährde, fasst Arthurs Kinderfrau (Helen Mirren) einen radikalen Entschluss. Arthur soll die attraktive aber wenig liebenswerte Managerin Susan (Jennifer Garner) heiraten, damit er endlich festen Boden unter den Füßen bekommen möde. Sollte sich Arthur dem Willen der Nanny widersetzen, verliert er sein Milliardenerbe, so die Drohung. Der junge Mann gerät durch das Ultimatum in eine prekäre Lage Denn unlängst hat er sich in die New Yorker Reiseleiterin Naomi (Greta Gerwig) verliebt.
"Arthur" ist das Remake der Komödie "Arthur - Kein Kind von Traurigkeit" aus dem Jahr 1981. Damals spielte Dudley Moore den dandyhaften Titelhelden, während John Gielgud in die Rolle eines sittenstrengen Butlers schlüpfte, der seinen Schützling wieder auf den rechten Pfad bringen will.

Das englische Enfant terrible Russell Brand scheint sich als Schauspieler in Hollywood etabliert zu haben. Dabei hat sich der ehemalige Komiker zunächst auf Komödien festgelegt. Nachdem er mit "Nie wieder Sex mit der Ex" 2008 in seiner ersten US-Produktion mitwirkte, dreht er einen Hollywood-Film nach dem anderen. Neben den Komödien "Bedtime Stories" (2008) und "Männertrip" (2010) wird Brand immer wieder auch als Synchronsprecher engagiert. So hatte er neben "Ich - Einfach Unverbesserlich (3D)" zuletzt auch eine Sprechrolle in "Hop - Osterhase oder Superstar?". Eine Ausnahme im Werk des Briten bildet "The Tempest". In dem aufwendigen Drama nach dem gleichnamigen Theaterstück von William Shakespeare stand Brand erstmals an der Seite von Helen Mirren vor der Kamera.

Mirren machte sich auf der Bühne in verschiedenen Shakespeare-Inszenierungen einen Namen. Das Dramatische war auch ihr bevorzugtes Terrain im Kino. Große Aufmerksamkeit erregte sie zuletzt als Sofia Tolstaja in "Ein russischer Sommer", einem Film über das letzte Lebensjahr des großen russischen Schriftstellers Leo Tolstoi. Für ihre Darstellung der Königin Elisabeth II. in Stephen Frears' "Die Queen" wurde sie mit dem Oscar als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Als Komödiantin konnte Mirren zuletzt an der Seite von Bruce Willis und John Malkovich in "R.E.D. - Älter.Härter.Besser." überzeugen.
Videoclip: Arthur
Arthur (Russell Brand) ist ein Mann, der das Leben in vollen Zügen genießt. Darüber ist seine... 
Galerie: Arthur
"Arthur" ist das Remake der Komödie "Arthur - Kein Kind von Traurigkeit" aus dem Jahr 1981. Damals spielte Dudley Moore den dandyhaften Titelhelden, während John Gielgud in die Rolle eines sittenstrengen Butlers schlüpfte, der seinen...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
2021