Filmreporter-RSS
Toni Servillo (Loro, 2018)
© DCM, Gianni-Fiorito

Toni Servillo

Geboren
1959
Tätig als
Darsteller
Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten

News

Toni Servillo spielt Berlusconi in Paolo Sorrentinos "Loro"

Oscar-Gewinner Paolo Sorrentino arbeitet derzeit bekanntlich an einem Biopic über den Unternehmer und ehemaligen Premierminister Italiens, Silvio Berlusconi. Wir haben darüber berichtet. Nun hat der Filmemacher die Hauptrolle des Projekts mit dem Arbeitstitel "Loro" besetzt. Wie das Magazin Variety gestern meldet, ist Toni Servillo in die Rolle Berlusconis geschlüpft. Regisseur und Schauspieler haben bereits mehrfach zusammengearbeitet, unter anderem in der Oscar-prämierten Tragikomödie "La grande bellezza - Die große Schönheit". Auf welche Phase in Berlusconis Leben sich Sorrentino in "Loro" konzentriert, steht nicht fest. Laut Variety soll das Biopic 'eine Darstellung von Berlusconis Welt' sein, die Kritik an dem umstrittenen Politiker und Unternehmer werde aber 'nicht völlig vernichtend' ausfallen. mehr


Vier Europäische Filmpreise für Paolo Sorrentinos Drama

Großer Gewinner "Die große Schönheit"

Das Gesellschaftsdrama "La grande bellezza - Die große Schönheit" ist mit vier Preisen der große Gewinner bei der Verleihung des 26. Europäischen Filmpreises am vergangenen Samstag, den 7. Dezember 2013. Das bildgewaltige Werk des italienischen Regisseurs Paolo Sorrentino setze sich in den Kategorien Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller (Toni Servillo) und Bester Schnitt durch. mehr


Nominierungen für Europäischen Filmpreis

"Oh Boy" hat Chance auf besten Film

Die Europäische Filmakademie gab am vergangenen Samstag im Rahmen des Europäischen Filmfestivals in Sevilla die Nominierungen für die Europäischen Filmpreise bekannt. Ins Rennen um den besten Film gehen der Cannes-Gewinner "Blau ist eine warme Farbe" von Abdel Kechiche, "The Best Offer - Das höchste Gebot" von Giuseppe Tornatore, "La grande bellezza - Die große Schönheit" von Paolo Sorrentino, "Blancanieves - Ein Märchen von Schwarz und Weiss" von Pablo Berger, "The Broken Circle" von Felix van Groeningen und Jan Ole Gersters Drama "Oh Boy". mehr


Gomorrha sahnt ab

"Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra" und "Il Divo - Der Göttliche" haben bei der diesjährigen David di Donatello-Verleihung einen Preis nach dem anderen abgeräumt. 14 von insgesamt 25 Auszeichnungen gingen an die beiden Dramen. Darunter die begehrten Awards für den besten Film ("Gomorrha"), den besten Regisseur (Matteo Garrone - "Gomorrha") und bester Hauptdarsteller (Toni Servillo - "Il Divo") mehr


"Il Divo"-Star wird ausgezeichnet

Toni Servillo beehrt Locarno

Bei den 62. internationalen Filmfestival von Locarno wird der italienische Schauspieler und Theaterregisseur Toni Servillo mit dem Excellence Award ausgezeichnet. Mit diesem Preis ehren die Organisatoren alljährlich Darstellerinnen und Darsteller des internationalen Films. mehr


Europäischer Filmpreis geht an Matteo Garrone

"Gomorrha" räumt ab

"Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra" ist als bester europäischer Film des Jahres 2008 ausgezeichnet worden. Bei der Preisverleihung in Kopenhagen räumte das Werk des italienischen Regisseurs Matteo Garrone am Samstag, dem 6. Dezember 2008 fünf Preise ab. Das Drama über die italienische Mafia basiert auf dem gleichnamigen Roman von Roberto Saviano. mehr


Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Nachrichten kurz gefasst


*** 03. Sep 2019 Kevin Hart verletzt sich bei Autounfall Kevin Hart hat sich bei einem Verkehrsunfall offenbar schwer verletzt. Laut einer Mitteilung der California Highway Patrol soll sich der Unfall in der Nacht auf Sonntag zugetragen haben. Dabei war angeblich ein Fahrzeug der Marke Plymouth Barracuda vom legendären Mulholland Drive abgekommen und den Abhang herunter geschlittert. Hart soll Beifahrer gewesen sein, so der Stand der Ermittlung. Der Komiker und Schauspieler habe sich schwere Verletzungen am Rücken zugefügt, wie die Polizei mitteilte. Er wird derzeit in einem Krankenhaus in Los Angeles behandelt. Wer den Wagen geführt hat, steht nicht fest. Die Person soll nach Polizeiangaben nicht unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Auch sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.


*** 30. Jul 2019 Martin Scorseses "The Irishman" eröffnet New York Film Festival Endspurt für Martin Scorseses "The Irishman". Das Gangsterepos mit Robert De Niro und Al Pacino wird offenbar rechtzeitig für das New York Film Festival fertig. Wie das Filmmagazin Variety berichtet, eröffnet der langerwartete Film die zwischen 27. September bis 13. Oktober stattfindende Filmschau. De Niro spielt in dem Biopic den Gangster und Auftragskiller Frank Sheeran, der unter anderem den US-amerikanischen Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa getötet haben soll. Dieser wird von Pacino verkörpert. Die Rechte zu der rund 160 Millionen US-Dollar teuren Produktion mit Joe Pesci, Harvey Keitel, Bobby Cannavale, Anna Paquin und Ray Romano in weiteren Rollen hat sich Netflix gesichert. Der Streaming-Dienst will mit "The Irishman" für die nächstjährige Oscar-Verleihung ins Rennen gehen, weshalb das Gangsterdrama vor der Premiere auf der Streaming-Plattform zum Ende des Jahres in ausgewählten US-Kinos ausgestrahlt wird.


*** 22. Jul 2019 US-Kinocharts: "Der König der Löwen" bricht Juli-Rekord Der Erfolg von "Der König der Löwen" war vorprogrammiert – und so ist es nun auch gekommen. Das Realfilm-Remake des gleichnamigen Zeichentrick-Klassikers ist in Nordamerika mit einem Umsatz von rund 185 Millionen US-Dollar in den Kinos gestartet. Das ist neuer Juli-Rekord, der zuvor von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - 2" (169,1 Millionen Dollar) gehalten worden war. Auf Platz zwei fällt die Comicverfilmung "Spider-Man: Far From Home" mit einem Einspiel von geschätzten 21 Millionen Dollar am dritten Wochenende. Ebenfalls einen Platz nach unten geht es für den Animationsfilm "A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando", der am vierten Wochenende rund 14,6 Millionen Dollar einspielt. Die Plätze vier und fünf belegen der Horror-Thriller "Crawl" und das Musikdrama "Yesterday" mit geschätzten sechs bzw. 5,1 Millionen Dollar.


*** 27. Jun 2019 Marvel-Universum: Salma Hayek im Gespräch für "The Eternals" Salma Hayek wird für eine Rolle in Disneys und Marvels Comicverfilmung "The Eternals" gehandelt, wie das Filmmagazin Hollywood Reporter berichtet. Die Adaption der Comicserie von Jack Kirby kreist um Superwesen namens Eternals, deren Ursprünge laut Vorlage mehrere Millionen Jahre in der Vergangenheit liegen. Während sich die menschliche Spezies langsam im Verlauf der Evolution herausschält, erschaffen die außerirdischen Wesen Celestials eine Lebensform mit übernatürlichen Fähigkeiten. Neben den Eternals kreieren sie mit den Devianten zugleich eine bösartige Gegenspezies, gegen die sich die Eternals seither zum Schutz der Erde im Krieg befinden. Die Handlung der Comicadaption wird noch unter Verschluss gehalten. Inszeniert wird das Fantasy-Spektakel von Chloé Zhao, die mit "The Rider" ihren Durchbruch hat. Hayek könnte in "The Eternals" an der Seite von Angelina Jolie zu sehen sein, die laut Hollywood Reporter noch immer für eine tragende Rolle im Gespräch ist. Bereits gesetzt sind die Schauspieler Richard Madden ("Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer") und Kumail Nanjiani ("Silicon Valley"). ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
© 2019 Filmreporter.de