Jean-François Martin/Ricore Text
Danny Glover bei der Babel-Premiere

Danny Glover

Geboren
22. Juli 1946
Tätig als
Darsteller, Produzent
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brillant  10|
9,0 (2 User)

Galerien mit Danny Glover

Fototermin zu: Die Stadt der Blinden Die blasse Julianne Moore verbirgt sich vor des Sonne Cannes mit einer dunklen Brille. Die Schauspielkollegen Alice Braga und Danny Glover kommen ohne solche Accessoires aus.
Babel ohne Brad Pitt! Der chaotische Ansturm auf die "Babel"-Stars blieb aus. Brad Pitt blieb lieber bei seiner Angelina in Namibia. Das Paar erwartet in Kürze ihr erstes gemeinsames Kind. Den restlichen Cast hat das nicht weiter gestört. Alejandro González Inárritu und sein Cast ließen es sich auf dem roten Teppich trotzdem gut gehen.
Galerie zu Filmen mit Danny Glover
Press Play and Love again: Die Szenenbilder Japanese Breakfast, Dayglow, Father John Misty und andere angesagte Musiker und Bands steuern den Score der romantischen Komödie.
The Dead Don't Die: Die Postermotive Jim Jarmusch hat Cannes zum Gruseln gebracht, jetzt sind wir dran. Hier erstmal die Charakter- und Kinopostermotive.
The Dead Don't Die: Die Szenenbilder Hier sind die Szenebilder zu Jim Jarmuschs Beitrag zum Zombie-Motiv.
Monster Trucks: Szenenbilder Die Idee von "Monster Trucks" lieferten die beliebten Computerspiele um die Giganten der Rennpisten, deren Miniatur-Modelle etliche Jungs- und Männerherzen erwärmen.
The Black Power Mixtape 1967-1975 Die Dokumentation "Black Power Mixtape 1967 - 1975" ist eine Kollage aus Interviews prominenter Vertreter der Black Power Bewegung der 1960er und 1970er Jahre.
5 Minarette in New York Mit "5 Minarette in New York" überzeugt Regisseur Mahsun Kirmizigül offenbar auch amerikanische Produzenten, so dass er mittlerweile an einem US-Remake seines Thrillers arbeitet.
I'm Still Here "I'm Still Here" ist eine sehenswerte Fake-Dokumentation von Regie-Debütant Casey Affleck. Dieser begleitete fast zwei Jahre Joaquín Phoenix mit der Kamera.
2012 - Im Schatten der Sonne Am gestrigen Montag, den 28. September 2009, fand in Berlin der Photocall zu Roland Emmerichs neuem Fantasy-Abenteuer "2012 - Der Schatten der Sonne" statt. Mit dabei war nicht nur der Regisseur selbst, sondern auch Hauptdarsteller John Cusack und Chiwetel Ejiofor.
2012 - Der Schatten der Sonne Roland Emmerich lässt ein weiteres Mal die Welt, wie wir sie kennen, untergehen. Nach "Independence Day" und "The Day After Tomorrow" zeigt er in "2012 - Der Schatten der Sonne", wie hilflos der Mensch doch ist, wenn die Natur in Aufruhr gerät.
Weltuntergang in Berlin Am 8. November 2009 war es soweit: Roland Emmerich präsentierte in Berlin die Europapremiere seines Weltuntergang-Epos "2012 - Der Schatten der Sonne". Neben zahlreichen Ehrengästen kamen selbstverständlich Hauptdarsteller Chiwetel Ejiofor, Amanda Peet und John Cusack.
Night Train Im Actionkrimi "Night Train" von Brian King ist Alfred Hitchcocks Einfluss zu erkennen. An die Filme "Der Fremde im Zug" und "Eine Dame verschwindet" ist Brians Thriller eng angelehnt.
Abgedreht Herrlich witzig ist Michel Gondrys neueste Komödie. Nach "Vergiss mein nicht!" und "Science of Sleep ‑ Anleitung zum Träumen" stellt er erneut sein Talent für kreative Unterhaltung unter Beweis.
Die Stadt der Blinden Wie weit kann und will ein Mensch gehen, um sein und das Laben anderer zu retten? In José Saramagos preisgekröntem Roman "Die Stadt der Blinden" thematisiert die alte Frage nach Moral.
Shooter: Die Szenenbilder Der Actionthriller basiert auf dem Roman "Point of Impact" des amerikanischen Schriftstellers Stephen Hunter. Regie führt Antoine Fuqua, der sich bereits mit "Training Day" im harten Actiongenre bewies. Der Plot ist jedoch wenig originell und zeigt kaum Neues.
Dreamgirls Regisseur und Drehbuchautor Bill Condon adaptierte nach dem preisgekrönten "Chicago" ein weiteres bekanntes Broadwaystück für die Leinwand. Das Musical basiert auf der Geschichte der Motown-Band "The Supremes" mit der Sängerin Diana Ross zum Star wurde.
Beyoncé Knowles ist das Dreamgirl Ein ums andere mal besticht Beyoncé Giselle Knowles mit ihrem unfehlbaren Geschmack bei der Auswahl ihrer eleganten und sexy Abendgarderobe. Ob in Cannes oder New York, die noch junge R&B-Sängerin und Schauspielerin lässt Männer- und Frauenherzen höher schlagen. Ob in blau-gold oder gold, Beyoncé ist immer ein Hingucker wert. Natürlich auch in ihrem neuen Film "Dreamgirls".
Der tierisch verrückte Bauernhof In dieser Satire sind Kühe die besseren Menschen. Regisseur und "Ace Ventura"-Erfinder Steve Oedekerk sorgt für eine Portion bissigen Humor. So wird die amerikanische Jugendkultur einmal von einer anderen Seite beleuchtet.
Manderlay Das Amerika-Bild Lars von Triers ist voller Zweifel ob der menschlichen Qualitäten der US-Amerikaner. Im zweitem Teil seiner Amerika-Trilogie versucht seine naive Heldin Grace - hier von Bryce Dallas Howard gespielt - auf einer Südstaatenplantage in den 1930er Jahre aus Sklaven freie Bürger zu machen.
Antz: Die Szenenbilder Dreamworks erster Animationsfilm.
Emergency Room Dr. Mark Greene (Anthony Edwards) und sein Ärzteteam haben keine Zeit zum Luft holen. Sie arbeiten in der Notaufnahme eines Chicagoer Krankenhauses. Da bleibt wenig Raum für das Privatleben.
Flucht von Alcatraz Heute ist das ehemalige Felsengefängnis Insel Alcatraz in der San Francisco Bay einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Region. Von 1934 - 1963 werden hier die gefährlichsten Verbrecher der USA gefangen gehalten.
Capernaum - Stadt der Hoffnung: Szenenbilder Ein ungewöhnlicher Gerichtsfall ist die formelle Klammer des eindringlichen Dramas von Nadine Labaki.
Zama: Die Szenenbilder Die Prämisse von "Zama" erinnert an ‎Samuel Becketts "Warten auf Godot".
The Black Power Mixtape 1967-1975 Die Dokumentation "Black Power Mixtape 1967 - 1975" ist eine Kollage aus Interviews prominenter Vertreter der Black Power Bewegung der 1960er und 1970er Jahre.
Uncle Boonmee Who Can Recall His Past Lives Apichatpong Weerasethakul impliziert in "Loong Boonmee raleuk chat" eine metaphysische Weltsicht, die dem modernen Menschen zunehmend abgeht. Der poetisch-betörende Film wurde in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet.
2024