Filmreporter-RSS
Maximilian Schell
© Andrea Niederfriniger/Ricore Text
Maximilian Schell
Geboren
08. Dezember 1930
Gestorben
01. Februar 2014
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersFeaturesBewertenPreise

News

Er drehte eine der berühmtesten Filmromanzen

"Love Story"-Regisseur Arthur Hiller gestorben

Mit "Love Story" drehte er eine der erfolgreichsten Romanzen der Filmgeschichte, nun ist Arthur Hiller tot. Wie die Academy of Motion Picture Arts and Sciences mitteilte, starb der kanadische Regisseur am gestrigen Mittwoch in Los Angeles. Er wurde 92 Jahre alt. mehr


Bambi-Verleihung 2009

Kate Winslet erhält goldenes Reh

In Potsdam fand am gestrigen Donnerstag, den 26. November 2009, die 61. Bambi-Verleihung statt. Der Medienpreis wurde in 18 Kategorien verliehen. Katarina Witt und Tom Bartels moderierten die Veranstaltung. In der Kategorie "Schauspieler international" konnte sich diesmal ein österreichischer Schauspieler durchsetzen. mehr


Iris Berben in Emden ausgezeichnet

Filmfest ehrt Charme und Können

Die deutsche Schauspielerin Iris Berben wird auf dem diesjährigen Internationalen Filmfestes Emden-Norderney mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Das Festival findet vom 10. bis zum 17. Juni 2009 in Ostfriesland statt. mehr


Der Grand Monsieur in Salzburg

Maximilian Schells Lieblingsdüfte

Zu Beginn der Dreharbeiten der TV-Liebeskomödie "Die Rosenkönigin" besuchte Maximilian Schell samt Schauspielkollegen Erol Sander, Mirjam Weichselbraun und Gaby Dohm die Mozartstadt Salzburg. Zentrales Thema waren Düfte, die die Welt bewegen. mehr


17. Internationales Filmfest Emden

Ehrenpreis für Maximilian Schell

Am gestrigen Sonntag, dem 11. Juni 2006, zollte das 17. Internationale Filmfest Emden Maximilian Schell seinen Tribut. Der 75-jährige Schauspieler wurde mit dem Ehrenpreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Bernhard Wicki-Preis teilen sich die Regisseure Adrian Shergold ("Pierrepoint"), Hans Herbots ("Verlengd Weekend") sowie Stephen Frears ("Lady Henderson präsentiert"). mehr


Alles auf Oscar

Auf den Spuren Hollywoods: dt. Filmpreis 2005

Dani Levy räumt ab: Beim Deutschen Filmpreis in Berlin gingen am 8. Juli 2005 sechs von sechzehn Lolas an die Komödie "Alles auf Zucker!" - unter anderem in den Hauptkategorien Regie, Drehbuch und Bester Film. "Der Untergang" machte seinem Namen dagegen alle Ehre, doch Produzent Bernd Eichinger nahm die politisch motivierte Generalabstrafung seines Hitler-Dramas außerordentlich gelassen hin. mehr


Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Nachrichten kurz gefasst


*** 03. Sep 2019 Kevin Hart verletzt sich bei Autounfall Kevin Hart hat sich bei einem Verkehrsunfall offenbar schwer verletzt. Laut einer Mitteilung der California Highway Patrol soll sich der Unfall in der Nacht auf Sonntag zugetragen haben. Dabei war angeblich ein Fahrzeug der Marke Plymouth Barracuda vom legendären Mulholland Drive abgekommen und den Abhang herunter geschlittert. Hart soll Beifahrer gewesen sein, so der Stand der Ermittlung. Der Komiker und Schauspieler habe sich schwere Verletzungen am Rücken zugefügt, wie die Polizei mitteilte. Er wird derzeit in einem Krankenhaus in Los Angeles behandelt. Wer den Wagen geführt hat, steht nicht fest. Die Person soll nach Polizeiangaben nicht unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Auch sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.


*** 30. Jul 2019 Martin Scorseses "The Irishman" eröffnet New York Film Festival Endspurt für Martin Scorseses "The Irishman". Das Gangsterepos mit Robert De Niro und Al Pacino wird offenbar rechtzeitig für das New York Film Festival fertig. Wie das Filmmagazin Variety berichtet, eröffnet der langerwartete Film die zwischen 27. September bis 13. Oktober stattfindende Filmschau. De Niro spielt in dem Biopic den Gangster und Auftragskiller Frank Sheeran, der unter anderem den US-amerikanischen Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa getötet haben soll. Dieser wird von Pacino verkörpert. Die Rechte zu der rund 160 Millionen US-Dollar teuren Produktion mit Joe Pesci, Harvey Keitel, Bobby Cannavale, Anna Paquin und Ray Romano in weiteren Rollen hat sich Netflix gesichert. Der Streaming-Dienst will mit "The Irishman" für die nächstjährige Oscar-Verleihung ins Rennen gehen, weshalb das Gangsterdrama vor der Premiere auf der Streaming-Plattform zum Ende des Jahres in ausgewählten US-Kinos ausgestrahlt wird.


*** 22. Jul 2019 US-Kinocharts: "Der König der Löwen" bricht Juli-Rekord Der Erfolg von "Der König der Löwen" war vorprogrammiert – und so ist es nun auch gekommen. Das Realfilm-Remake des gleichnamigen Zeichentrick-Klassikers ist in Nordamerika mit einem Umsatz von rund 185 Millionen US-Dollar in den Kinos gestartet. Das ist neuer Juli-Rekord, der zuvor von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - 2" (169,1 Millionen Dollar) gehalten worden war. Auf Platz zwei fällt die Comicverfilmung "Spider-Man: Far From Home" mit einem Einspiel von geschätzten 21 Millionen Dollar am dritten Wochenende. Ebenfalls einen Platz nach unten geht es für den Animationsfilm "A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando", der am vierten Wochenende rund 14,6 Millionen Dollar einspielt. Die Plätze vier und fünf belegen der Horror-Thriller "Crawl" und das Musikdrama "Yesterday" mit geschätzten sechs bzw. 5,1 Millionen Dollar.


*** 27. Jun 2019 Marvel-Universum: Salma Hayek im Gespräch für "The Eternals" Salma Hayek wird für eine Rolle in Disneys und Marvels Comicverfilmung "The Eternals" gehandelt, wie das Filmmagazin Hollywood Reporter berichtet. Die Adaption der Comicserie von Jack Kirby kreist um Superwesen namens Eternals, deren Ursprünge laut Vorlage mehrere Millionen Jahre in der Vergangenheit liegen. Während sich die menschliche Spezies langsam im Verlauf der Evolution herausschält, erschaffen die außerirdischen Wesen Celestials eine Lebensform mit übernatürlichen Fähigkeiten. Neben den Eternals kreieren sie mit den Devianten zugleich eine bösartige Gegenspezies, gegen die sich die Eternals seither zum Schutz der Erde im Krieg befinden. Die Handlung der Comicadaption wird noch unter Verschluss gehalten. Inszeniert wird das Fantasy-Spektakel von Chloé Zhao, die mit "The Rider" ihren Durchbruch hat. Hayek könnte in "The Eternals" an der Seite von Angelina Jolie zu sehen sein, die laut Hollywood Reporter noch immer für eine tragende Rolle im Gespräch ist. Bereits gesetzt sind die Schauspieler Richard Madden ("Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer") und Kumail Nanjiani ("Silicon Valley"). ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersFeaturesBewertenPreise
© 2019 Filmreporter.de