Imagenet
Kristin Scott Thomas auf dem "Doha Tribeca Film Festival"

Kristin Scott Thomas

Geboren
24. Mai 1960
Tätig als
Darstellerin
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (3 User)
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsbewerten

News

Kirsten Dunst fühlt sich wohl mit ihren Pfunden
Seit dem Kirsten Dunst in einer Beziehung mit Garrett Hedlund ist, hat sie einige Kilo zugenommen - und fühlt sich wohl dabei. Das verriet die Schauspielerin dem Modemagazin Net-a-Porter. 'Wenn man mit jemandem zusammen ist, isst man viel mehr und man chillt mehr', begründet Dunst die Gewichstzunahme. Wäre sie nicht in einer Beziehung, dann wäre sie dünner, fügte sie hinzu. Künstlich an ihrem Aussehen etwas ändern würde sie jedoch niemals. Sie sei kein Fan von plastischer Chirurgie. Botox schade der Karriere mehr als Älterwerden, weil Schauspieler mit Schönheitsoperationen vor der Kamera 'seltsam' aussehen würden. Die hübschesten Frauen seien diejenigen, die sich dem Alterungsprozess hingeben, so Dunst. Als Beispiel nennt sie Kristin Scott Thomas, die in "Nowhere Boy" 'absolut großartig' aussieht. mehr

Seite: [1] 2 »
Uma Thurman ist besser im Bett
Hält sich Robert Pattinson für einen schlechten Liebhaber?
Im Rahmen einer Preisverleihung auf dem Elle Women in Hollywood Event in Beverly Hills am gestrigen Montag, den 15. Oktober 2012 überschüttete Robert Pattinson ("Cosmopolis") seine Kollegin Uma Thurman ("Kill Bill - Volume 1") mit Komplimenten. Bei der Übergabe der Auszeichnung für ihre Leistung in "Bel Ami" sagte er, dass es eine 'ziemlich verrückte Erfahrung' gewesen sei, mit ihr zusammenzuarbeiten. Ihre Figur sei 'intelligenter, charmanter, weiser und viel besser im Bett als er'. mehr

"Wahl der Waffen"-Regisseur tot
Trauer um Alain Corneau
Alain Corneau ist mit 67 Jahren gestorben. Der französische Regisseur und Drehbuchautor erlag in der Nacht zum Montag, den 30. August 2010 in einem Pariser Krankenhaus seinem Krebsleiden, wie seine Agentur verlautbaren ließ. mehr

"The Tree" ist Cannes-Abschlussfilm
Festivaldirektor Thierry Frémaux hat "The Tree" als Abschlussfilm des Filmfestes von Cannes 2010 bekanntgegeben. Die Verfilmung von Judy Pascoes Roman "Our Father Who Art in the Tree" erzählt die Geschichte einer Familie, die mit dem Tod des Vaters zurechtkommen muss. In der Hauptrolle ist die letztjährige Palmengewinnerin Charlotte Gainsbourg ("Antichrist") zu sehen, wie die Fachzeitung Hollywoodreporter am 29. April 2010 berichtet. Kristin Scott Thomas wird die Abschlussfeier am 23. Mai moderieren. mehr

Frankreich lässt sich kaufen
Miramax und Focus Features Intl. sicherten sich die Rechte am Remake des französischen Thrillers "Ne le dis à personne". 2007 und 2008 spielte Guillaume Canets Film mit Kristin Scott Thomas rund 30 Millionen Dollar in den USA, Frankreich und England ein. Bisher stehen weder Darsteller noch Regisseur fest, obwohl ein Kinostart im Frühjahr 2010 anvisiert ist, berichtet das Branchenblatt Variety am 29. April 2009. mehr

John Lennons Jugend wird verfilmt
"Nowhere Boy" im Kino
Aaron Johnson spielt in dem geplanten John Lennon-Biopic "Nowhere Boy" den jugendlichen Lennon. Der wuchs zunächst bei seiner Tante Mimi (Kristin Scott Thomas) auf, bevor seine Mutter zurückkommt. Matt Greenhalgh schrieb das Drehbuch. mehr

Zehn César Nominierungen für "L'Ennemi public n° 1"
Staatsfeind Nummer 10
"L'Ennemi public n° 1" ist mit zehn Nominierungen an der Spitze der Kandidaten für den diesjährigen César. An zweiter Stelle stehen mit jeweils neun Nennungen "Un conte de Noël" und "C'est la vie - So sind wir, so ist das Leben". Der Kassenerfolg "Willkommen bei den Sch'tis" wurde nur einmal für das beste Originaldrehbuch beachtet. mehr

Kristin Scott Thomas als John Lennons Tante
Unsterblich auch auf Leinwand
Kristin Scott Thomas übernimmt die Rolle von John Lennons autoritärer Tante Mimi in "Nowhere Boy". Der Film portraitiert das frühe Leben des am 8. Dezember 1980 erschossenen "Beatles"-Mitglieds. mehr

Seite: [1] 2 »

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsbewerten
2021