Festival Features
Christian Bale auf Sinnsuche
Terrence Malicks Strom aus Bildern und Tönen
Veröff.  8.09.2015: In seinem Drama "Knight of Cups" schickt Kinopoet Terrence Malick ("The Tree of Life") seinen Hauptdarsteller Christian Bale auf die Suche nach dem Sinn des Lebens. Die assoziative, die klassische Dramaturgie meidende Erzählweise des Regisseurs spiegelt das Kreisen des Protagonisten um die Wahrheit.

Karnevalesk-chaotische Sinnsuche mit Christoph Waltz
Terry Gilliams Recycling: "The Zero Theorem"
Veröff.  9.04.2015: Das menschenscheue Computergenie Qohen Leth (Christoph Waltz) wartet in der Ruine einer Kapelle auf den Telefonanruf, der ihm die Antwort auf alles gibt. So ackert er für das ihn totalüberwachende "Management" an der Lösung des "Zero Theorem". Callgirl Bainsley (Mélanie Thierry) soll ihn bei Laune halten und Wunderkind Bob (Lucas Hedges) unterstützen.

George Simenon-Krimi wieder im Kino
Mathieu Amalrics "Das blaue Zimmer"
Veröff.  1.04.2015: Der französische Schauspieler und Regisseur Mathieu Amalric hat Georges Simenons gleichnamigen Roman "Das blaue Zimmer" verfilmt. Darin wird der belgische Autor in ein modernes Gewand gepackt. Andererseits wirkt das atmosphärisch dichte Drama doch etwas zu bleiern.

Finster komisch, blutig und lakonisch
"Einer nach dem anderen"
Veröff. 19.11.2014: Der Sohn des unscheinbaren Schneepflugfahrers Nils ist an einer Überdosis gestorben. Niemand stört, dass er kein Junkie war, also geht Nils den Fakten nach und legt sich dabei mit den Handlangern des lokalen Drogenbosses an. Dabei provoziert er einen kleinen Gangsterkrieg.

Große Kinokunst: Betrachtung über Spezies Mensch
Roy Andersson über das Scheitern
Veröff. 25.10.2014: Die deprimierten Sam (Nisse Vestblom) und Jonathan (Holger Andersson) sind Vertreter für Scherzartikel. Viel zu wenige der kummervollen Göteborger Kunden haben daran Interesse und die beiden Pechvögel stecken tief in den Schulden. Derweil geht selbst König Karl der XII. vor die Hunde.

Nüchterne Chronik über Edward Snowden
Elektrisierend wie ein Thriller: "Citizenfour"
Veröff. 20.10.2014: Citizenfour ist der Tarnname, unter dem Whistleblower Edward Snowdendie in Berlin lebende Dokumentarfilmerin Laura Poitrass kontaktierte. Sie schließt mit der Chronik seines Treffens mit den Guardians-Reportern Glenn Greenwald und Ewan MacAskill in einem Hongkonger Hotel ihre Trilogie über Amerika nach dem 11. September ("My Country, My Country", "The Oath") ab und legt die ungeheuerlichen...

Ensemble-Komödie über Menschen in der Misere
"Ein Geschenk der Götter": Theater der Trostlosen
Veröff. 24.08.2014: Anna (Katharina M. Schubert) hat ihre Anstellung beim Ulmer Stadttheater verloren. Das Arbeitsamt überrumpelt sie, spontan einen Theater-Workshop für acht frustrierte Langzeitarbeitslose durchzuführen. Auf dem steinigen Streitweg rauft sich der Haufen gegen viele Widerstände beim Proben der "Antigone" zusammen.

Heimatloser Mahdi Fleifel
Vom Schicksal der Palästinenser: "A World Not Ours"
Veröff. 20.08.2014: Im 1948 gegründeten libanesischen Flüchtlingslager Ain El-Helweh nahe Sidon leben seit sieben Jahrzehnten fast 100.000 Palästinenser wie in einem Gefängnis. Mahdi Fleifel wuchs hier auf und kehrt immer wieder zurück, zu seinem Großvater und seinem Freund Abu Eyad, der längst jede Hoffnung verloren hat.

Antiker Actioner mit Muskelmassiv Dwayne Johnson
Hercules 3D: Humor, Familienwerte und Traumata
Veröff. 12.08.2014: Mit einer eingespielten Söldnertruppe nährt Herkules (Dwayne Johnson) seinen Ruf als Halbgott, der Sagenungeheuer tötet. Als ihn König Cotys (John Hurt) gegen bare Goldmünze engagiert, Thrakien vom brandschatzenden Kriegsfürst Rhesus (Tobias Santelmann) zu befreien, bildet Herkules eine unerfahrene Bauernarmee aus - und erlebt eine böse Überraschung.

Friedrich Schiller zwischen zwei Frauen
Dominik Grafs Ode an die Liebe
Veröff. 31.07.2014: Dominik Graf hat sich mit "Die geliebten Schwestern" einem weniger bekannten Kapitel im Leben Friedrich Schillers gewidmet: der Liebesbeziehung zwischen dem Dichterfürsten und zweier adeliger Schwestern. Herausgekommen ist ein virtuos inszeniertes Liebesdrama über Gefühle und Gefühlsäußerungen im 18. Jahrhundert.

Seite: 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...
2022