Features und Filmkritiken - FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Features und Filmkritiken

Retten Julie Delpy und Ethan Hawke in "Before Midnight" Ihre Liebe?
Abschluss einer wunderbaren Trilogie veröff.  1. 06. 2013

Richard Linklaters Meditation über die Liebe

Mit "Before Midnight" führt Richard Linklater eine der schönsten Liebesgeschichten des Kinos weiter. Was ist aus Ethan Hawke und Julie Delpy alias Jesse und Céline aus "Before Sunrise" und "Before Sunset" geworden? Vor zehn Jahren haben sie sich in Paris getroffen. Sie wurden ein Paar. Wie viele Paare müssen auch sie sich mit den quälenden Problemen des Alltags auseinandersetzen. Wieder ist Linklater und seinen beiden wunderbaren Darstellern Ethan Hawke und Julie Delpy ein wunderbarer Film gelungen - der ist mehr als bloßes Konversationsstück. weiter
Mehr Hintergrund: KinoDVDStarsInterviewsRetro StarfeaturesFestivals
To The Wonder
"To the Wonder": dem Wunder entgegen veröff. 28. 05. 2013

Metaphysiker Terrence Malick

Mit "To the Wonder" bringt Perfektionist Terrence Malick zwei Jahre nach dem preisgekrönten Drama "The Tree of Life" sein nächstes Werk in die Kinos. Wieder begibt sich der 'stille Amerikaner' mit seiner eigenwilligen Filmsprache auf die Suche nach der Wahrheit der Schöpfung. Trotz einiger Längen und etwas zu viel Pathos ist Malick dabei erneut eine faszinierende Bild- und Tondichtung gelungen. weiter

Wieder an Asphalt Geschmack gefunden: Vin Diesel in "Fast & Furious 6"
Ein Genre-Film ist ein Genre-Film veröff. 18. 05. 2013

Flugstunde mit Vin 'Stoneface' Diesel

In "Fast & Furious 6", dem sechsten Teil der erfolgreichen Auto-Action-Filmreihe "The Fast and the Furious" bekommen es 'Dom' Toretto (Vin Diesel) und seine Mit-Raser mit einem besonders mächtigen Bösewicht zu tun: Der ehemalige SAS-Elitesoldat Owen Shaw (Luke Evans) klaut an verschiedenen Orten der Welt Teile einer elektronischen Superwaffe, die natürlich streng bewacht wird und entsprechend schwer zu beschaffen ist. weiter

Passion
Reflexion über Macht und Ohnmacht veröff. 30. 04. 2013

Brian de Palmas Thriller-Comeback

Lange Zeit gilt Brian de Palma als legitimer Nachfolger Alfred Hitchcocks. "Dressed to Kill", in dem Michael Caine den wohl abgründigsten Charakter seiner Karriere verkörpert, ist das eindrücklichste Beispiel für den eklektischen Stil des Regisseurs. Als Thriller- und Horror-Experte lässt sich de Palma aber nie in eine Schublade stecken. So bereichert er das Gangster-Genre mit Werken wie "Al Pacino - Scarface" und "Die Unbestechlichen". Selbst auf dem Gebiet des Anti-Kriegsfilms versuchte er sich in "<movies|1189|Die Verdammten des Krieges"). Nun kehrt der Regisseur mit "Passion" zu seinen Wurzeln zurück und inszeniert nach 21 Jahren wieder einen Thriller - und findet dabei erneut Anschluss an sein Vorbild Hitchcock. weiter

Felix the Cat: Komplettbox
Ein Kater namens Master Tom veröff. 27. 04. 2013

Trickfilmklassiker über den frechen Kater Felix

Kater Felix wird bereits in den 1920er Jahren von den Kindern geliebt. Sie kennen den Trickfilmhelden als tollpatschigen, frechen und äußerst liebevollen schwarzen Kater. Seine Abenteuer bringen ihn immer wieder in gefährliche Situationen, die er mit jeder Menge Witz und Charme meistern kann. weiter

Einander zugetan Melanie Lenz und Joseph Lorenz in "Paradies: Hoffnung"
Abschluss einer denkwürdigen Trilogie: "Paradies: Hoffnung" veröff. 25. 04. 2013

Ulrich Seidl provoziert

Mit seiner "Paradies"-Trilogie gelingt Ulrich Seidl ein in der Filmgeschichte einzigartiges Kunststück. Jeder der drei Filme der Reihe läuft auf einem der drei wichtigen A-Festivals: Cannes, Venedig, Berlin. Mit dem Abschluss des Triptychons, "Paradies: Hoffnung", ist der Österreicher ästhetisch zwar weniger radikal als in "Paradies: Liebe" und "Paradies: Glaube". An wichtige Fragen über unsere moderne Gesellschaft vermag er dennoch zu rühren. weiter
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 14 15 16 17 ...
Jude Law beim Photocall in Cannes 2007

Filmnews

Mentor Jude Law

Jude Law ist im Gespräch, in der Comicverfilmung "Captain Marvel" mitzuspielen. Der britische Schauspieler wird für die Rolle des Mentors der Titelheldin gehandelt. weiter
Andy Serkis

Andy Serkis in echt

Andy Serkis hat sich eine Nebenrolle in der Komödie "Flarsky" gesichert. Die Hauptrollen spielen Seth Rogen und Charlize Theron. Regie führt Jonathan Levine. weiter
Justice League (2017)

Die müde Justice League

"Justice League" ist die neue Nummer eins in den US-Kinocharts. Mit einem Umsatz von rund 96 Millionen US-Dollar bleibt die Comicverfilmung aber hinter den Erwartungen zurück. weiter
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de