Kurznews | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

FILMREPORTER KURZNEWS

Robert Downey Jr. bei der Premiere von "Sherlock Holmes" 2010 in Berlin

Robert Downey Jr. und Nic Pizzolatto arbeiten an "Perry Mason"-Reboot

16. Aug 2016: Wie das Brachenblatt Variety gestern berichtet, stehen "True Detective"-Schöpfer Nic Pizzolatto und "Iron Man"-Darsteller Robert Downey Jr. mit dem US-Sender HBO in Verhandlungen für ein Reboot des Serienklassikers "Perry Mason". Pizzolatto soll als Autor fungieren, während Downey Jr. für die Hauptrolle im Gespräch ist. Außerdem sind beide als ausführende Produzenten an Bord. Das Projekt war zuvor von Warner Bros. als Kinoproduktion in Angriff genommen worden, nach dem Flop von "Der Richter - Recht oder Ehre" hat man die Pläne jedoch aufgegeben. Nun entsteht es unter dem Dach von HBO als Serie. "Perry Mason" basiert auf den Romanen Erle Stanley Gardners und kreist um den Titel-gebenden Strafverteidiger. Die Hauptrolle in der von 1957 bis 1966 produzierten Serie spielte Raymond Burr ("Das Fenster zum Hof")
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...

Will Smith mit Martin Lawrence in: Bad Boys 2

"Bad Boys 3" mit neuem Titel und neuem Startdatum

12. Aug 2016: Sony Pictures hat den Kinostart von "Bad Boys 3" verschoben. Außerdem firmiert das Actionspektakel unter einem neuen Titel. Wie das Filmmagazin Variety am gestrigen 11. August 2016 berichtet, startet der Film am 12. Januar 2018 unter dem Titel "Bad Boys for Life" in den US-Kinos. Der ursprüngliche Start am 2. Juni 2017 ist somit nicht mehr gültig. Die Hautrollen haben erneut Will Smith und Martin Lawrence übernommen. Regie führt Joe Carnahan ("The Grey - Unter Wölfen"), der das Zepter von Michael Bay übernommen hat. Bay hat die ersten beiden Teile inszeniert. Die Dreharbeiten beginnen Anfang 2017.

Brad Pitt (Venedig 2008)

Brad Pitt wünscht sich David Fincher als "World War Z 2"-Regisseur

11. Aug 2016: Nachdem das Projekt Juan Antonio Bayona an die "Jurassic World"-Fortsetzung verloren hat, haben die Macher von "World War Z 2" einen besonderen Ersatzregisseur im Visier. Wie das Filmmagazin Variety gestern berichtet, sollen Hauptdarsteller und Produzent Brad Pitt sowie Verantwortliche der Filmstudios Paramount Pictures und Skydance Productions Verhandlungsgespräche mit "Gone Girl - Das perfekte Opfer"-Regisseur David Fincher führen. Vor allem Pitt favorisiert Fincher für den Posten. Die beiden sind alte Vertraute. Sie drehten zusammen die Kultfilme "Sieben" und "Fight Club" sowie das Fantasy-Drama "Der seltsame Fall des Benjamin Button". Die Dreharbeiten zu "World War Z 2" sollen bereits Anfang 2017 beginnen.


Tom Cruise

Tom Cruise' "Mena" hat neuen Starttermin und neuen Titel

09. Aug 2016: "Mena", der neue Film mit Tom Cruise in der Hauptrolle, hat nicht nur einen neuen Titel, auch der Kinostart des Gangsterthrillers hat sich verschoben. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 8. August 2016 berichtet, startet der Film am 29. September 2017 unter dem Titel "American Made" in den US-Kinos. Der ursprüngliche Start war auf den 6. Januar 2017 angesetzt. "American Made" markiert die nächste Zusammenarbeit zwischen Cruise und Regisseur Doug Liman nach dem Science-Fiction-Spektakel "Edge of Tomorrow". Erzählt wird die wahre Geschichte des US-Piloten Barry Seal (Cruise), der in den 1980er Jahre für das lateinamerikanische Medellín-Kartell im großen Stil Drogen in die USA schmuggelt. Von den Sicherheitsbehörden überführt, lässt er sich von der CIA anwerben. In der Folge arbeitet er mit dem Nachrichtendienst an einer der größten verdeckten Operationen in der Geschichte der USA zusammen.

Pets 3D

"Pets" noch immer Spitzenreiter in Deutschland

08. Aug 2016: Mit 440.000 verkauften Tickets am vergangenen Wochenende ist "Pets" erneut der meistgesehene Film in Deutschland. Dies berichtet das Branchenblatt Blickpunkt: Film. Insgesamt hat die Animationskomödie bereits mehr als eine Million Zuschauer vor die Leinwände gelockt. Rang zwei geht erneut an das Science-Fiction-Spektakel "Star Trek Beyond" mit 140.000 Besuchern am dritten Wochenende. Als erfolgreichster Neustart der Woche schafft es die Komödie "Ghostbusters" mit 125.000 Zuschauern auf Platz drei, gefolgt von "The Legend of Tarzan" auf Rang vier. Das Fantasy-Spektakel verkauft am zweiten Wochenende etwas mehr als 100.000 Tickets. Ebenso viele Zuschauer lockt "Lights Out" in die Kinos. Wegen des geringeren Umsatzes als "Tarzan" muss sich der Horror-Thriller jedoch mit Platz fünf begnügen.

Willy Flemmer

"The Big Lebowski"-Darsteller David Huddleston gestorben

05. Aug 2016: US-Schauspieler David Huddleston ist tot. Wie mehrere US-Medien unter Berufung auf seine Ehefrau Sarah Koeppe berichten, sei Huddleston am vergangenen Dienstag an den Folgen einer Herz-Nierenkrankheit gestorben. Er wurde 85 Jahre alt. Huddleston spielt im Verlauf seiner Karriere in mehr als 60 Filmen mit. Zu seinen bekanntesten Auftritten gehört die Titelrolle in Joel und Ethan Coens Kultkomödie "The Big Lebowski".

Jessica Chastain bei den Independent Spirit Awards 2012

Jessica Chastain in Computerspiel-Adaption "The Division" dabei

03. Aug 2016: Der Vertrag zwischen Jessica Chastain und Computerspiel-Publisher Ubisoft über einen Auftritt der Schauspielerin in der Computerspiel-Verfilmung "The Division" ist unter Dach und Fach. Wie das Kinoportal Deadline gestern berichtet, habe Ubisoft die Nachricht bestätigt. Das Konsolen- und PC-Spiel "Tom Clany's The Division" ist in einem dystopischen New York angesiedelt. Die Millionenstadt wurde von einer Virus-Epidemie heimgesucht. Immer mehr Menschen fallen der Seuche zum Opfer. Eine von der Regierung beauftragte Spezialeinheit, die 'Division', soll den Zusammenbruch der Gesellschaft verhindern und wieder Ordnung herstellen. Die männliche Hauptrolle hat Jake Gyllenhaal übernommen. Ende Juli war berichtet worden, das Chastain für die weibliche Hauptrolle gehandelt wird. Die Verfilmung von "Tom Clancy's Division" befindet sich im Anfangsstadium. Weder steht ein Filmstudio hinter dem von Ubisoft Motion Pictures entwickelten Projekt, noch liegt ein Drehbuch vor. Auch ein Regisseur wurde noch nicht verpflichtet.

Pets 3D

Kinostart für "Pets"-Fortsetzung steht fest

03. Aug 2016: Just da "Pets" die weltweite Umsatzmarke von 400 Millionen US-Dollar geknackt hat, haben Illumination Entertainment und Universal Pictures den Starttermin für die Fortsetzung der Animationskomödie bekanntgegeben. Wie das Branchenblatt Deadline am gestrigen 8. August 2016 unter Berufung auf die beiden Filmstudios berichtet, startet "Pets 2" am 13. Juli 2018 in den US-Kinos. "Pets" war am 8. Juli dieses Jahren mit einem Startumsatz von mehr 104,3 Millionen Dollar in den nordamerikanischen Kinos gestartet. Das ist der beste Auftakt für einen Film, der nicht Teil eines Franchise ist, aller Zeiten. Insgesamt hat der Animationsfilm in den USA und Kanada bereits mehr als 300 Millionen Dollar in die Kassen gespült, außerhalb Nordamerikas beträgt der Gesamtumsatz etwa 103,5 Millionen Dollar.

Wim Wenders

Wim Wenders im Wettbewerb in Venedig

28. Jul 2016: Wim Wenders' neues Drama "The Beautiful Days of Aranjuez" (Festivaltitel) hat es in den Wettbewerb der diesjährigen Internationalen Filmfestspiele von Venedig geschafft. Das teilte das Festival heute mit. Die deutsch-französische Produktion nach einem Text von Peter Handke ist der einzige Film eines deutschen Regisseurs, der um den Goldenen Löwen konkurriert. Zu den Konkurrenten Wenders gehören unter anderen die neuen Filme von Derek Cianfrance ("The Light Between Oceans"), Damien Chazelle ("La La Land"), Tom Ford ("Nocturnal Animals"), Andrei Konchalovsky ("Rai") und Denis Villeneuve ("Arrival"). Außerdem präsentieren die Altmeister Emir Kusturica und Terrence Malick ihre neuen Werke. Er US-Regisseur ist mit der Dokumentation "Voyage of Time" im Wettbewerb vertreten. Das Festival wird am 31. August dieses Jahres von Chazelles "La La Land" eröffnet.

Chiwetel Ejiofor in "12 Years a Slave"

Chiwetel Ejiofor spielt in "Come Sunday" umstrittenen Pfarrer

27. Jul 2016: Chiwetel Ejiofor wird an der Seite von Robert Redford in "Come Sunday" zu sehen sein, einer Produktion des Streaming-Dienstes Netflix. Dies berichtet das Branchenblatt Hollywood Reporter am gestrigen 26. Juli 2016. Der "12 Years a Slave"-Darsteller spielt in dem auf wahren Begebenheiten beruhende Drama den evangelischen Pfarrer Carlton Pearson, der mit der These für Aufruhr sorgte, dass die Hölle nicht existiere. Redford ist in die Rolle des charismatischen wie umstrittenen Fernsehpredigers Oral Roberts geschlüpft. Das Drehbuch zu "Come Sunday" stammt von Marcus Hinchey ("All Beauty Must Die"), Regie führt Joshua Marston ("Maria voll der Gnade"). Die Dreharbeiten sollen im Januar nächsten Jahres beginnen.

Asa Butterfield in "Ender's Game - Das große Spiel"

Asa Butterfield: Hauptrolle in "The House of Tomorrow"

26. Jul 2016: Asa Butterfield ("Hugo Cabret") hat sich eine Rolle "The House of Tomorrow" gesichert. Das Coming-of-Age-Drama nach dem gleichnamigen Roman von Peter Bognanni kreist um einen Jungen, der zu Hause von seiner Oma unterrichtet wurde. Im Zentrum des Unterrichts standen die Lehren des Architekten und Philosophen Richard Buckminster Fuller. Als seine Großmutter stirbt, muss sich der Junge alleine auf der Welt zurechtfinden. In weiteren Rollen werden Ellen Burstyn ("Wiener Dog") und Nick Offerman zu sehen sein. Regie führt der Debütant Peter Livolsi. Wie das Filmmagazin Variety gestern berichtet, finden die Dreharbeiten bereits in Minnesota statt.

Brie Larson in "Dating Queen"

Brie Larson ist "Captain Marvel"

25. Jul 2016: Es ist offiziell: Brie Larson schlüpft in der Verfilmung von Marvels Comicserie "Captain Marvel" in die Titelrolle. Das gaben die Verantwortlichen des Filmstudios Marvel Studios am vergangene Wochenende auf der Comicmesse Comic-Con in San Diego bekannt. Die Oscar-Preisträgerin war bereits seit Juni dieses Jahres für den Part gehandelt worden. Captain Marvel alias Carol Danvers gehört zu den populärsten Superheldinnen von Marvel Comics. Dabei handelt es sich um eine Air-Force-Pilotin mit Superkräften. Das Drehbuch zur Comicverfilmung schreiben Nicole Perlman ("Guardians of the Galaxy") und Meg LeFauve ("Alles steht Kopf"). Der Regie-Posten ist noch nicht besetzt worden. US-Start von "Captain Marvel" soll Frühjahr 2019 sein.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...
Hell or High Water (2016)

Features - Interviews: Die Top 10 Überfälle auf Casinos

Als Heist-Movies bezeichnet man Filme, in denen es um die akribische Vorbereitung und... weiter
Gore Verbinski mit Hauptdarsteller Dane DeHaan auf der Berliner Premiere

Gore Verbinski ängstigt Kurbadbesucher

Gore Verbinski ist der Vater der "Fluch der Karibik". Nach drei sehr erfolgreichen Teilen... weiter
Sigrid Bouaziz in "Personal Shopper" (2015)

Olivier Assayas zu "Personal Shopper"

Olivier Assayas, Jahrgang 1955, will sich zunächst von seinem Vater absetzen, Regisseur Jacques... weiter
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de