Danny Boyle - News
Filmreporter-RSS
Danny Boyle
© 20th Century Fox
Danny Boyle
Geboren
20. Oktober 1956
Tätig als
Regisseur, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsMeinungenBewertenPreise
Der britische Sänger Ed Sheeran bei einem Auftritt in Sydney im Jahr 2013

News

Im Gespräch für Musikkomödie von Danny Boyle

Singt Ed Sheeran die Lieder der Beatles?

Der britische Musiker Ed Sheeran steht vor seinem nächsten Auftritt in einem Film. Medienberichten zufolge befindet sich der Grammy-Gewinner in Verhandlungen um eine tragende Rolle in der neuen Regiearbeit von Danny Boyle ("Trainspotting - Neue Helden"). mehr


Danny Boyle am Set von "Steve Jobs"
John Hodge arbeitet schon am Drehbuch

Danny Boyle bestätigt, dass er neuen "James Bond" inszeniert

Danny Boyle hat den begehrten Posten bekommen. Der Oscar-Preisträger wird den 25. "James Bond"-Film inszenierten. Das hat der britische Filmemacher dem Magazin Metro New York bestätigt. mehr


Lily James bei der Aufführung von "Cinderella" auf der Berlinale 2015
Das Drehbuch stammt von Richard Curtis

Lily James für neue Komödie von Danny Boyle gehandelt

Die britische Schauspielerin Lily James ("Baby Driver") wird für die Hauptrolle einer noch titellosen Komödie von Danny Boyle ("Trainspotting - Neue Helden") gehandelt. Das Drehbuch stammt von Richard Curtis ("Tatsächlich ... Liebe"). mehr


Danny Boyle am Set von "Steve Jobs"

Das sind laut Danny Boyle die besten Fortsetzungen der Filmgeschichte

In knapp drei Wochen ist es so weit, dann kommt die langersehnte Fortsetzung des Kultfilms "Trainspotting - Neue Helden" in die deutschsprachigen Kinos. Zur Einstimmung hat Regisseur Danny Boyle für die Online-Filmdatenbank IMDB seine zehn liebsten Fortsetzungen der Filmgeschichte zusammengestellt. Auf der Liste, die kein Ranking darstellen soll, befinden sich Filme wie Christopher Nolans "Dark Knight", "Der Pate 2" von Francis Ford Coppola sowie "Aliens - Die Rückkehr" und "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" von James Cameron. Aber auch "James Bond 007: Liebesgrüße aus Moskau", die Fortsetzung von "James Bond 007 jagt Dr. No", und der Thriller "Das Schweigen der Lämmer", der die Geschichte von Michael Manns "Blutmond" weitererzählt, finden sich in der Auswahl. Quentin Tarantinos "Kill Bill - Volume 2", "Die Bourne Verschwörung", "French Connection II" und alle Fortsetzungen der Animationsschmiede Pixar, darunter "Toy Story 2" und "Findet Dorie", komplettieren die Liste. mehr


Volker Schlöndorff

Schlöndorff, Hader und Arslan im Wettbewerb der Berlinale

Die Berlinale hat das Wettbewerbsprogramm seiner diesjährigen Ausgabe der Internationalen Filmfestspiele ergänzt. Wie das Festival heute mitteilte, konkurriert auch Volker Schlöndorffs neuer Film "Return to Montauk" um den Goldenen und die Silbernen Löwen. Außerdem befindet sich das Regiedebüt des österreichischen Schauspielers und Komikers Josef Hader, "Wilde Maus", im Wettbewerb. Mit von der Partie sind ferner Thomas Arslans "Helle Nächte" und "Mr. Long" des japanischen Regisseurs Sabu. Danny Boyles "T2 Trainspotting" und James Mangolds Comicverfilmung "Logan - The Wolverine" laufen außer Konkurrenz. Die Berlinale hatte Mitte Dezember die ersten zehn Wettbewerbsfilme vorgestellt. Darunter befanden sich die neuen Arbeiten von Aki Kaurismäki ("The Other Side of Hope"), Agnieska Holland ("Spoor") und Andres Veiel (die Dokumentation "Beuys"). Letzte Woche verkündete das Festival, dass das Biopic "Django" der diesjährige Eröffnungsfilm ist. Das Drama über den Jazz-Musiker Django Reinhardt ist auch Anwärter auf die Preise. Die 67. Internationalen Filmfestspiele von Berlin finden vom 9. bis 19. Februar 2017 statt. mehr


Leonardo DiCaprio in "The Revenant - Der Rückkehrer"
Nominierungen für die Screen Actors Guild Awards stehen fest

Leonardo DiCaprio für "The Revenant" nominiert

Die US-amerikanische Schauspieler-Gewerkschaft Screen Actors Guild hat am gestrigen Mittwoch die Nominierungen für die besten schauspielerischen Leistungen des Jahres bekanntgegeben. Wie nicht anders zu erwarten war, können sich Johnny Depp, Leonardo DiCaprio und Michael Fassbender sowie Cate Blanchett und Brie Larson Hoffnungen auf eine Auszeichnung machen. mehr


Emma Stone auf der LA-Premiere 2011 zu "The Help"
Rückkehr zum "Battle of the Sexes"-Projekt

Emma Stone spielt nun doch Billie Jean King

Erst hieß es, sie spielt im Biopic über die legendäre Tennisspielerin Billie Jean King mit, dann hieß es, sie steigt aus dem Projekt aus. Nun sind offenbar alle Hindernisse ausgeräumt und Emma Stone übernimmt doch die Hauptrolle in "Battle of the Sexes". mehr


Kate Winslet in "Zeiten des Aufruhrs"

Kate Winslet bewahrt ihren Oscar im Bad auf

Wo würden Sie den Preis aufbewahren, wenn Sie einen Oscar gewinnen würden? Kate Winslet hat ihrerseits den optimalen Platz für ihren 2009 erhaltenen Oscar gefunden: das Badezimmer. 'Es geht darum, dass jeder die Möglichkeit hat, ihn in die Hände zu nehmen und eine Dankesrede zu halten: 'Ich möchte meinem Sohn und meinem Vater danken'', scherzt die 39-Jährige in einem am 30. September veröffentlichten Interview mit dem WSJ Magazine. 'Man kann immer sagen, wer das gemacht hat, wenn sie nach dem Spülen [der Toilette] etwas länger im Bad verweilen', so Winslet. Die Schauspielerin ist demnächst in Danny Boyles Biopic "Steve Jobs" zu sehen. mehr



Seite: [1] 2 3 4 5 6 7

Bewertung abgeben

Bewertung
4,7
 (3 User)

Meinungen

ach danny boyle, der gute: sein trainspotting ist toll, 127 hours ist auch gut, wennn ich ihn auch nicht so gut halte wie den anderen ein-mann-gefangen-an-einem-ort-film aus... mehr
- schnappschuss

Trainspotting ist wirklich ein fabelhafter Film. Danke Danny Boyle für diesen fiesen Trip!
- lenanypmh

Geht seinen eigenen Weg und verdient deswegen Respekt. "Trainspotting" bleibt bis heute mein Favorit seiner Werke. Mit dem etwas überbewerteten "Slumdog Millionär" hat er... mehr
- Esco
Im Shop

Florence Foster Jenkins

DVD
Preis: EUR 5,00
Details

Nachrichten kurz gefasst


Gal Gadot in "Fast & Furious Five"
*** 01. Okt 2018 Gal Gadot in Neuverfilmung von "Der Tod auf dem Nil" dabei "Wonder Woman"-Darstellerin Gal Gadot sichert sich eine tragende Rolle in "Death on the Nile". Auch diese Agatha Christie-Verfilmung entsteht unter der Regie von Kenneth Branagh, der zuletzt schon den Kriminalklassiker "Mord im Orient Express" adaptierte. In "Der Tod auf dem Nil", so der deutsche Titel des Buchs, muss der geniale Ermittler Hercule Poirot in Ägypten den Mord an einer jungen Frau aufklären. Laut einem Bericht des Branchenblatts Hollywood Reporter ist Gadot in die Rolle des Opfers geschlüpft. Der in Großbritannien 1937, in Deutschland 1959 erschienene Roman war bereits 1978 verfilmt worden. Darin ist Peter Ustinov als Poirot zu sehen.


Jennifer Aniston erlebt eine "Trennung mit Hindernissen"
*** 29. Aug 2018 Jennifer Aniston turtelt mit Adam Sandler in Italien Hat Jennifer Aniston nach dem Eheaus mit Schauspieler Justin Theroux einen Neuen? Zu etwaigen Gerüchten war es zuletzt gekommen, nachdem die Schauspielerin turtelnd mit einem anderen Mann gesehen wurde. Dabei handelt es sich um Komiker und Schauspieler Adam Sandler. Die beiden waren gemeinsam in Italien, wo sie Hand in Hand durch die Straßen schlenderten - und dabei fotografiert wurden. Doch um eine echte Romanze handelt es sich dabei nicht, vielmehr um eine fiktive. Denn bei genauem Studium der Bilder wird klar, dass die beiden eine Szene spielen. Der Bummel ist nämlich Teil der Dreharbeiten zur Komödie "Murder Mystery", in der Aniston und Sandler ein Ehepaar spielen. Viel Lärm also um nichts Ungewöhnliches. Der zweite gemeinsame Film der beiden Schauspieler nach "Meine erfundene Frau" kommt 2019 in die Kinos.


Claude Lanzmann ("Shoah")
*** 05. Jul 2018 "Shoah"-Regisseur Claude Lanzmann ist tot Dokumentarfilmer Claude Lanzmann ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin ntv unter Berufung auf die Frau des bedeutenden Filmemachers. Lanzmann wird mit seiner fast zehnstündigen Dokumentation "Shoah" über den Völkermord an den europäischen Juden durch das Hitler-Regime weltberühmt. Auch seine Dokumentarfilme "Sobibor, 14. Oktober 1943" und "Der letzte der Ungerechten" kreisen um das Thema, das Lanzmann immer wieder beschäftigt: Das Verbrechen an den Juden im Dritten Reich und das Verhalten von Opfern und Tätern innerhalb der Vernichtungspolitik der Nazis. Lanzmann lässt in seinen Dokumentationen Täter und Opfer gleichermaßen zu Wort kommen, was ihm viel Kritik einbringt. Doch genau dieses Vorgehen macht seine Arbeiten so eindringlich und wertvoll.


Es (It, 2017)
*** 03. Jul 2018 Dreharbeiten zu "It" Teil 2 haben begonnen Die Dreharbeiten zu Teil zwei des Horror-Thrillers "Es" haben begonnen. Laut einer gestern veröffentlichten Pressemitteilung der Filmstudios Warner Bros. und New Line Cinema sei die erste Klappe im kanadischen Toronto gefallen. "Es - Teil 2" zeigt die kleinen Mitglieder des Klubs der Verlierer als Erwachsene. 30 Jahre später bekommen sie es wieder mit dem diabolischen Clown Pennywise zu tun. In die Rolle der Titelfigur, Pennywise' also, ist erneut Bill Skarsgård geschlüpft. James McAvoy, Jessica Chastain, Bill Hader, Isaiah Mustafa, Jay Ryan, James Ransone und Andy Bean spielen die erwachsenen Bill, Beverly, Richie, Mike, Ben, Eddie und Stanley. Mit von der Partie sind aber auch die kleinen Darsteller des Verliererklubs, darunter Jaeden Lieberher und Sophia Lillis. Regie führt erneut Andres Muschietti. Es gilt für alle Beteiligten, den Erfolg des ersten Teils zu wiederholen. Der spielte weltweit mehr als 700 Millionen US-Dollar ein.


Arnold Schwarzenegger in: Terminator 3 - Rebellion der Maschinen
*** 09. Apr 2018 Neuer Kinostart: Neuer "Terminator" lässt auf sich warten Paramount Pictures hat den US-Kinostart des nächsten "Terminator"-Films um mehrere Monate verschoben. Ursprünglich auf den 26. Juli 2019 terminiert gewesen, startet der sechste Teil der Action-Reihe nun am 22. November desselben Jahres. Über die Handlung gibt es noch keine Informationen. Fest steht lediglich, dass sie zeitlich nach dem zweiten Teil der Reihe angesiedelt sein wird. Mit "Terminator 6" kehrt James Cameron, der Regisseur der ersten beiden Teile, zur Filmreihe zurück. Allerdings ist er nicht als Regisseur an Bord, sondern als Produzent und Berater. Auch vor der Kamera gibt es ein Wiedersehen mit einer Altbekannten. Linda Hamilton wird nach den ersten beiden Teilen wieder an der Seite Arnold Schwarzeneggers zu sehen sein. Regie führt "Deadpool"-Macher Tim Miller.


Anne Hathaway
*** 19. Feb 2018 Romanverfilmung: Anne Hathaway mitten im Iran-Contra-Konflikt Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway wird für die Hauptrolle in Dee Rees' neuem Film "The Last Thing He Wanted" gehandelt. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Joan Didion (dt. Titel: "Nach dem Sturm) handelt von einer Journalistin, die während der sogenannten Iran-Contra-Affäre in den Strudel der Ereignisse gerät. Die Drehbuchadaption stammt von Marco Villalobos. Laut dem Branchenblatt Variety befindet sich "The Last Thing He Wanted" derzeit in der Vorproduktion. Der Polit-Thriller ist der fünfte Spielfilm der US-amerikanischen Filmemacherin Rees nach "Pariah", "Mudbound", dem TV-Film "Bessie" und dem derzeit entstehenden Biopic "An Uncivil War". "Mudbound" ist für vier Oscars nominiert, unter anderem für das beste adaptierte Drehbuch. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsMeinungenBewertenPreise
© 2018 Filmreporter.de